Galgenmoor /Essen /Kneheim Für die Tennis-Damen aus Galgenmoor und Kneheim ist die Saison beendet. Der Essener TV kann noch Erster werden.

Tennis, Damen Bezirksliga: BW Galgenmoor - Tennisverein Lohne 6:0. Mit einem klaren Sieg gegen den Absteiger aus Lohne sicherten die Gastgeberinnen den Klassenerhalt. In den Einzeln mussten Nadine Gohra (6:1, 0:6, 6:3), Sabrina Bittner (2:6, 6:2, 6:2) und Henrike Gardewin (6:2, 2:6, 6:2) jeweils einen Satz abgeben. Janina Albers bezwang ihre Gegenspielerin mit 6:4 und 6:3. In den nicht mehr entscheidenden Doppeln siegten Gohra/Jana Raaz (7:6, 6:3) ebenso wie das Duo Albers/Bittner (4:6, 6:2, 6:1).

Damen 30 Verbandsliga: MTV Jever - Essener TV 1:5. Am vorletzten Spieltag belegt Essen Platz zwei und könnte mit einem Sieg über den BV Kneheim noch Meister werden. Nicole Kannen (6:2, 6:2), Nicole Ostendorf (6:0, 6:0) und Daniela Bruns (0:6, 0:6) hatten ein leichtes Spiel. Nadine Korfhage-Nacke hatte gab mit 5:7 und 3:6 ihr Spiel ab. In den Doppeln ließen Kannen/Bruns (6:2, 6:0) sowie Ostendorf/Anna Middendorf (6:2, 6:1) den Gastgeberinnen keine Chance mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damen 40 Bezirksliga: BV Kneheim - Polizei-SV Oldenburg 4:2. Im letzten Punktspiel sicherte sich Kneheim den Klassenerhalt. Heike Bergs (6:2, 4:6 und 3:6) unterlag trotz guten Starts und einer ansprechenden Leistung am Ende doch noch. Von einem 5:7-Rückstand unbeeindruckt, spielte Doris Kalyta-Koop ihre Fitness aus, holte sich Satz zwei mit 6:4 und profitierte beim Stand von 4:1 von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Kontrahentin. Marlies Wienken (4:6, 7:6, 6:4) bewies ihre Nervenstärke. Ruth Schumacher verlor nach langem und engagiertem Spiel mit 6:7, 6:3 und 5:7.

Im Doppel zeigten Bergs/Kalyta-Koop ein hervorragendes Zusammenspiel und siegten glatt mit 6:0 und 6:0. Die Verletzung einer Oldenburgerin aus dem Einzel führte zum kampflosen Sieg im zweiten Doppel und Gesamterfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.