KREIS CLOPPENBURG Gleich zwei Teams oben dran: Die Handballer der HSG Friesoythe haben am Sonnabend durch einen 43:36-Heimsieg gegen BW Lohne den Anschluss an die Spitze der Landesklasse gehalten, während der TV Cloppenburg II den Kontakt zu den Topteams durch zwei Siege hergestellt hat. Das Team von Spielertrainer Frank Heinen siegte am Freitag in eigener Halle 33:16 gegen Union Emlichheim und am Sonntag beim THC Westerkappeln mit 28:23. Der TVC II hat zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto als Spitzenreiter Eicken, die HSG sogar nur einen.

Dagegen musste der ersatzgeschwächte Ligakonkurrent BV Garrel im Heimspiel gegen die HSG Meppen-Twist schon die fünfte Niederlage der Saison einstecken (28:33). Während die Landesklassen-Handballerinnen des TV Cloppenburg (28:18 gegen den SSC Dodesheide) und des SV Höltinghausen (21:17 bei Nordhorn II) jubeln konnten, verlor Landesligist Garrel II in Wilhelmshaven mit 23:41.

Landesliga der Frauen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Wilhelmshaven - BV Garrel II 41:23 (17:9). Garrels Auswärtspartie stand unter keinem guten Stern. BVG-Trainerin Sabine Kalla musste kurzfristig auf Kim Böckel verzichten. Die Torfrau hatte sich eine Grippe eingefangen. Für Böckel ging Danka Wessel in der ersten Halbzeit zwischen die Pfosten. Im zweiten Durchgang wurden sie von Nadine Gerken abgelöst.

BV Garrel II: Wessel (5), Gerken - Böhmann (2), Hogeback, Tönjes (1), Bischoff (4), Hüls (2), Rolfes (1), Wolff (4), Mitschker (4).

Landesklasse der Frauen

TV Cloppenburg - SSC Dodesheide 28:18 (13:7). Einen ungefährdeten Sieg landeten die Cloppenburgerinnen gegen Dodesheide. Schon Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der TVC deutlich absetzen (9:4). Cloppenburgs Trainer Heinz Sauerland war zufrieden. „Wir haben nur am Anfang leichte Probleme gehabt. Danach haben wir uns gefangen und Dodesheide im Griff gehabt“, sagte Sauerland, der gegen den SSC auf vier Stammspielerinnen verzichten musste.

TV Cloppenburg: Kröger, Münzebrock – Kurre (2), Strop (4), Raab (7), Pohlmann (4), Vidakovic (1), Bosmann (9), Tegeler-Elberfeld, Göttken (1).

HSG Nordhorn II - SV Höltinghausen 17:21 (8:7). In der ersten Halbzeit kam der SVH zu keinem Zeitpunkt in die Gänge und lag so zur Pause verdient mit 7:8 hinten. Eine Standpauke von Coach Torsten Landwehr rüttelte die Spielerinnen wach. Die Gäste kamen wie verwandelt aus der Kabine und warfen einen 21:17-Erfolg heraus.

SV Höltinghausen: Meyer – Kerstin Hilker (12), Nicole Hilker (1)), Heyer, Wessendorf, Klein, Tatjana Hofmann (1), Eugenia Hofmann (3), Lange, Wichmann (2), Hohnhorst (1), Böckmann (1).

Landesklasse der Männer

HSG Friesoythe - BW Lohne 43:36 (20:15). Die Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Über 9:9 und 14:13 zog die HSG bis zur Pause auf 20:15 davon. „Das war ein tolles Spiel meiner Mannschaft“, freute sich HSG-Coach Günter Witte.

HSG: Gradt, Sahir - Robbers (9), Tuchscheerer (4), Weinobst, Willmann (6), Block, Woidke (3), Schwerdtfeger (7), Grumbd (3), Hoffmann (5), Tiedeken (4), Ording (2).

TV Cloppenburg II - SC Union Emlichheim 33:16. Kellerkind Emlichheim hatte nicht den Hauch einer Chance. „Emlichheim war nicht gerade einer unserer stärksten Gegner“, sagte TVC-Spielertrainer Frank Heinen. Obwohl sein Team das Spiel locker gewann, war er nicht zufrieden. Die Chancenverwertung sei eine Katastrophe gewesen. „Wir hätten locker 50:8 gewinnen können. Aber wir haben viele Bälle weggeschmissen.“

TVC II: Wilhelm, Debbeler, Steller - Gerhards (2), Gadow (6), Wolkow (2), Lüske (2), Breher (1), Otten (7), Arkenau (3), Abeln, Landwehr (6). Schwerter (2).

THC Westerkappeln - TV Cloppenburg II 23:28 (12:14). Nach dem lockeren Aufgalopp gegen Emlichheim musste die Heinen-Sieben am Sonntag mächtig ackern. „Wir haben uns zu Beginn richtig schwer getan. Vor allem in den ersten 15 Minuten haben wir uns viele Fehler erlaubt“, sagte Heinen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste dann aber immer sicherer, so dass sie am Ende doch noch einen deutlichen Sieg einfuhren und kräftig durchatmen konnten. „Westerkappeln hat gut dagegengehalten. Hier werden sicherlich noch einige Teams stolpern“, prognostizierte Heinen.

TVC II: Steller, Wilhelm - Gadow (9), Wolkow (2), Lüske (5), Breher, Heinen (7), Schröder (1), Otten (1), Arkenau (3), Abeln, Gerhards.

BV Garrel - HSG Meppen-Twist 28:33 (13:18). Die Anfangsphase gehörte den Gästen: Twist führte schon mit 9:5, als der BVG so richtig in Schwung kam. In der Folge verkürzte das Team von Trainer Heiner Grotjan auf 10:11. Anschließend spielten die Hausherren dann aber in der Abwehr passiv, so dass sie doch noch mit einem klaren Rückstand in die Pause gehen mussten (13:18).

In der zweiten Halbzeit spielte Garrel mit einer deutlich besser funktionierenden 3-2-1-Abwehr. So konnte der BVG erneut kräftig aufholen (27:28). In den Schlussminuten der Partie machte sich bei den aufgrund der Verletzungsprobleme nur mit neun Spielern angetretenen Gastgebern dann der große Kräfteverschleiß bemerkbar, so dass die Gäste wieder davonziehen und das Spiel entscheiden konnten. Die Garreler sahen aber durchaus die positiven Aspekte des Spiels: Fabian van Schaik konnte nach seiner langen Verletzungspause mit einer starken Leistung überzeugen. Außerdem war Trainer Heiner Grotjan mit der Einstellung seines Teams zufrieden.

BV Garrel: Janßen - van Schaik (9), Siemer (5), Burhorst (5), Traut (3), Stockmann (3), Behrens (2), Zengler (1), Brunnberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.