Friesoythe Kollektives Durchatmen bei Hansa Friesoythe: Die Landesliga-Fußballer des Vereins haben am Freitagabend im Heimspiel gegen Blau Weiß Papenburg einen ungeheuer wichtigen Erfolg gelandet. Mit einem 3:1-Sieg gegen den Tabellenfünften verbesserte das Team des Trainers Hammad El-Arab seine Karten im Abstiegskampf erheblich. „Der Sieg ist verdient“, sagte Hansas Fußballobmann Tobias Millhahn. „Die Jungs haben sich voll reingehängt und sich ein Chancenplus erarbeitet.“

Die Friesoyther hatten gegen starke Emsländer vor etwa 400 Zuschauern in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel. „Wir waren die aktivere Mannschaft. Man merkte sofort, dass die Jungs wissen, worum es geht“, sagte Millhahn.

So musste der Friesoyther Schlussmann Carsten Hackstette in den ersten 45 Minuten nur einmal richtig eingreifen. Einen Schuss aus spitzem Winkel lenkte er nach einer halben Stunde zur Ecke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vier Minuten später kam Thomas Mennicke halbrechts im Papenburger Strafraum zum Schuss, aber er traf den Ball nicht richtig, so dass dieser knapp über das Gäste-Gehäuse flog. In der 43. Minute belohnten sich die Gastgeber dann aber für eine engagierte Leistung in der ersten Hälfte: Nicolas Hofmann lenkte einen Eckball mit dem Kopf ins Papenburger Tor weiter.

Aber was Papenburg direkt nach der Pause zeigte, war nicht von Pappe: Die Blau-Weißen drängten nun auf den Ausgleich, für den schließlich Luca-Malte Sellere sorgte (51.).

Doch Hansa spielte anschließend weiter mutig nach vorne. Die starken Sechser Maximilian Werner und Gerrit Thomes sorgten derweil für die nötige Absicherung. Aber nicht nur dafür: Thomes köpfte nach einer Ecke in der 77. Minute zum 2:1 ein.

Es blieb spannend, aber es sollten nur noch die Friesoyther jubeln: In der Schlussminute beendete Plichta die Papenburger Hoffnungen auf den Ausgleich mit einem Konter. An der Mittellinie angespielt, war er nicht mehr zu stoppen und schob den Ball schließlich zum 3:1 ein.

Tore: 1:0 Hofmann (43.), 1:1 Sellere (51.), 2:1 Thomes (77.), 3:1 Plichta (90.).

Hansa: Hackstette - Schlangen (79. Jaedtke), Thoben, Hofmann, Canizalez - Thomes, Werner - Baumeister (88. Diekmann), Siderkiewicz, Mennicke (58. Meyer) - Plichta.

Schiedsrichterin: Janna Poppen (Nortmoor).

->  1. Kreisklasse: SV Evenkamp - SW Lindern 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Steffen Lübbers (61.).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.