Friesoythe Bei der Gesundheitskooperation der Sportvereine SV Altenoythe, SV Mehrenkamp und Hansa Friesoythe starten in etwa 14 Tagen zwei neue Kurse – und in diesen sind noch Plätze frei.
 Fit bis ins hohe Alter: Dieser Gesundheitssportkursus eigne sich für jeden höheren Alters, der fit und beweglich bleiben möchte, heißt es in der Ankündigung. Wichtig sei dafür die Koordination, die in dem Kursus besonders trainiert werden soll. „So kann auch in hohem Alter schnell auf neue Umweltgegebenheiten reagiert und Stürze können vermieden werden“, heißt es weiter. Der Kursus unter der Leitung der Fitness- und Gesundheitstrainerin Larissa Gogolka erstreckt sich über zehn Wochen. Beginn ist am Mittwoch, 29. Januar, von 17 bis 18 Uhr in der Sporthalle Großer Kamp in Friesoythe.
 Sport für starke Knochen: Dieser Kursus soll alltagstaugliche Übungen vermitteln, die die Kraftausdauer und die Koordination trainieren. „So wird altersbedingten, porösen Knochen vorgebeugt und das Sturzrisiko minimiert“, heißt es in der Ankündigung. Auch dieser Kursus geht über zehn Wochen und wird von der Fitness- und Gesundheitstrainerin Larissa Gogolka geleitet. Start ist am Mittwoch, 29. Januar, von 16 bis 17 Uhr in der Sporthalle Großer Kamp in Friesoythe.

Nähere Informationen und Anmeldungen bei Carola Reiners unter Telefon  04491/1587.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.