LASTRUP Die Fußballer des FC Lastrup haben sich nach nur einem Jahr aus der Bezirksliga verabschiedet. Die Mannschaft des Trainerduos Christian Wende/Tom Bremersmann verlor am Sonntag beim SV Holdorf 0:6 (0:5).

Der Abstand auf Rang 13, den ersten Nichtabstiegsrang, beträgt einen Spieltag vor Schluss vier Punkte. Damit steigt Lastrup in die Kreisliga ab. Derweil schlug der SV Altenoythe den SV Molbergen 5:4 (4:0).

SV Holdorf - FC Lastrup 6:0 (5:0). Der FC Lastrup erlebte in Holdorf eine der schwärzesten Stunden seiner Vereinsgeschichte. Bereits nach 25 Minuten hatten Florian Stärk (2), Sebastian Beckmann, Benjamin Becker und Thomas Vossenkämper die Gastgeber mit 5:0 in Front geschossen. In der 76. Minute hatte Stärk mit dem 6:0 das halbe Dutzend voll gemacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lastrups Betreuer Marco Lübbers war fix und fertig. „So wie wir gespielt haben, haben wir in der Bezirksliga auch nichts zu suchen“, sagte er niedergeschlagen. In den Anfangsminuten hätten alle Spieler neben sich gestanden. „Ich weiß nicht, mit was für einer Einstellung die ins Spiel gegangen sind“, rätselte Lübbers, dem vor allem die 40 mitgereisten Lastruper Fans leid taten. „Es sind immerhin 40 Zuschauer mitgefahren, die an uns geglaubt haben. Bei ihnen müssen wir uns für diese Leistung entschuldigen.“

Einzig Torwart Tom Bremersmann habe Normalform erreicht. „Er hat dafür gesorgt, dass wir nicht acht oder neun Gegentore kassiert haben“, sagte Lübbers. So müssen Bremersmann und Wende in der kommenden Saison den Neuaufbau in der Kreisliga einleiten. Einen Zugang gibt es auch schon: Ralf Meyer wechselt laut Lübbers vom SV Molbergen zum FC Lastrup.

Tore: 1:0 Stärk (8.), 2:0 Beckmann (14.), 3:0 Becker (18.), 4:0 Stärk (21.), 5:0 Vossenkämper (25.), 6:0 Stärk (76.).

FC Lastrup: Tom Bremersmann - Huster-Klatte, Fröhle (23. Wagner), Quedraogo, Zumdohme, Christoph Fröhle, Bruns, Offei (69. Miller), Schlichting, Jan Zumdohme, Brown.

SV Altenoythe - SV Molbergen 5:4 (4:0). Kurioses Derby: Bis zur 68. Minute hatten die Gastgeber alles im Griff, dann kam es zum großen Bruch im Spiel der Gastgeber.

Die zeigten sich zunächst torhungrig. Nach Martin Sodtkes Führungstreffer (26.) sorgte Eugen Meister mit einem Doppelpack (28., 30.) für die beruhigende 3:0-Führung. Nachdem wieder Sodtke (41.) und Meister (56.) die Hohefelder Führung weiter in die Höhe geschraubt hatten, schien endgültig alles gelaufen zu sein.

War es aber nicht: Nachdem Spielertrainer Torsten Bünger den Platz verlassen hatte (68.), herrschte in der SVA-Abwehr ein heilloses Durcheinander. „Da hätten die erfahrenen Spieler, die noch auf dem Platz waren, die A-Junioren leiten müssen“, kritisierte Betreuer Helmut Kemper.

Stattdessen nutzten die Molberger ihre neuen Freiheiten, um das Spiel noch einmal richtig spannend zu machen. Nach Sascha Annekens Tor zum 1:5 (74.) schienen sich die Gastgeber noch sicher zu fühlen. Aber nachdem Anneken vier Minuten später ein zweites Mal getroffen hatte, wurden die Altenoyther immer nervöser. Da wirkte Klaus Bregens Tor zum 3:5 in der 85. Minute auch nicht gerade beruhigend. Als dann auch noch Andre Döring getroffen hatte (89.), fing das große Zittern an. Den knappen Vorsprung brachten die Gastgeber dann aber über die Zeit.

Tore: 1:0 Sodtke (26.), 2:0, 3:0 Meister (28., 30.), 4:0 Sodtke (41.), 5:0 Meister (56.), 5:1, 5:2 Anneken (74., 78.), 5:3 K. Bregen (85.), 5:4 Döring (89.).

Altenoythe: Wittstruck - Bünger (68. Meyer) - Boxhorn, Thunert - Raker, Alberding, S. Redemann (46. Behrends), M. Brünemeyer, Barghash - Sodtke, Meister.

Molbergen: M. Moormann - Lampe - Willenbring (72. Langlitz), Stjopkin - K. Bregen, S. Bregen (53. Spille), Lindt, Döring, Tagi - Anneken, Schröder.

Schiedsrichter: Matthias Olthoff.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.