PEHEIM 25 Tischtennistalente haben sich bei den Vereinsmeisterschaften der Jungen und Mädchen des SV Peheim sehenswerte Ballwechsel geliefert. Jubeln durften am Ende die Favoriten.

Unter der Regie von Meike Wanke und Marlies Deters hatten die besten Spieler ihr Potenzial abgerufen. So konnte sich Alina Wernke in der Mädchenklasse erwartungsgemäß durchsetzen. Sie verwies Saskia Abeln und Carina Siefer auf die Plätze.

Ihre Schwester Mariele konnte sich den Titel in der Klasse der Schülerinnen holen. Kirstin Koopmann und Christin Jansgers sicherten sich immerhin die Plätze zwei und drei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Klasse Schülerinnen B war Jana Horstmann nicht zu stoppen – auch nicht von Anna Hömmen und Ann-Sophie Koopmann, die sich hinter ihr einordneten.

Die Jungenklasse dominierte – ebenfalls nicht überraschend – Johannes Schrand. Da blieben Niklas Möller und Steffen Ortmann nur die Plätze zwei und drei. Den Pokal der Schüler nahm Leon Ortmann mit nach Hause. Er hatte Steffen Abeln und Simon Berens die Grenzen aufgezeigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.