Lastrup Erstmals ermitteln die Pony-Vielseitigkeitsreiter ihre Deutschen Titelträger in Hohenberg-Krusenmark im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Im „Luhmühlen des Ostens“ dabei sind auch die drei „Böckmänner“ Liam, Jason und Calvin vom RFV Lastrup.

„Wir sind super vorbereitet“, sagte Mutter und Trainerin Simone Böckmann kurz vor der Abreise nach Sachsen-Anhalt. „Das wird kein Familienausflug im herkömmlichen Sinne, das wird harte Knochenarbeit“, wissen die Eltern der drei jungen Buschreiter. Schließlich müssen in Hohenberg-Krusemark auf die Minute genau fünf „Vierbeiner“ und drei „Zweibeiner“ zum Wettkampf fertig herausgeputzt sein, um die eine oder andere Medaille mit nach Hause zu nehmen.

Zu den Topfavoriten auf den Deutschen Meistertitel zählt der 13-jährige Calvin Böckmann, der wie sein älterer Zwillingsbruder Jason und sein älterer Bruder Liam das Copernicus-Gymnasium in Löningen besucht. Calvin gehört gleich mit zwei Ponys seit zwei Jahren dem Bundeskader an, war 2013 mit Rang acht bester Deutscher bei der Pony-Europameisterschaft und wiederholte das Kunststück in diesem Jahr – allerdings gab es bereits die EM-Bronzemedaille in der Einzelwertung. „Da steckt in Sachsen-Anhalt schon einiges drin“, ließ Simone Böckmann vor der Abreise mit Blick auf die DM-Platzierung verlauten.

Aus Altersgründen nicht mehr dabei ist die Titelverteidigerin Julia Rieht aus Schleswig-Holstein. Ärgste Konkurrenz erwächst Calvin in Emma Brüssau aus Baden-Württemberg, die ihn beim Preis der Besten in diesem Jahr in Warendorf auf Rang zwei verweisen konnte. Brüssau belegte aber bei der Europameisterschaft nur Platz zehn. Calvin gewann Bronze.

„Wenn das Gelände schwer genug ist, dann kann Calvin punkten“, hofft Mama Simone, dass ihr Sohn nicht zu viele Punkte in der Dressur liegen lässt. „Im Gelände kann er aufholen.“ Die größten Medaillenchancen hat Calvin mit dem Wallach Askaban B. „Der kennt im Gelände nur eine Richtung – Ziel“. Mit Camissa Nera ist der Lastruper aber ebenfalls nicht gerade chancenlos.

„Wir hoffen, dass Liam mit Puccini auch weit nach vorn kommt“, so Simone Böckmann. Liam gehört mit seinen 15 Jahren ebenfalls zum Bundeskader und entpuppte sich im letzten und in diesem Jahr bei den Landesmeisterschaften als fleißiger Schärpensammler.

Der Jugendliche war für die Europameisterschaft 2014 erster Reservereiter. In Krusenmark wird Liam auch mit dem Großpferd „O Lady Mary“ im Zukunftsförderpreis der Junioren U-15 starten. „Das dient als Vorbereitung für die nächste Saison, wenn er zum Großpferd wechselt“, so Simone Böckmann.

Das Böckmann-Trio komplettiert bei seiner zweiten Deutschen Meisterschaft Jason, der „gut durchkommen“ und vor allem nicht wieder ausscheiden möchte. Im letzten Jahr kam er mit „Dutchman’s Lord“ nicht ins Ziel. Ein Los, das allerdings andere Starter mit ihm teilten. Diesmal soll es besser laufen. Da macht Mut, dass Jason in diesem Jahr in Vechta Weser-Ems-Meister mit der Vielseitigkeitsmannschaft des Kreisverbandes wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.