Essen Strahlender Sieger beim 37. Kreiswettbewerb „Erste Hilfe“ des Deutschen Roten Kreuzes am Samstag in Essen wurde das Team aus Markhausen mit 1340 Punkten. Thomas Rempe und Katrin Thobe von der Kreisbereitschaftsleitung ehrten die Sieger und Platzierten in der Halle der DRK-Bereitschaft. Sechs Teams hatten über mehrere Stunden an unterschiedlichen Stationen ihre Leistungsstärke in Theorie und Praxis demonstriert. Die Schiedsrichter aus dem Landesverband waren sehr zufrieden.

Zahlreiche Essener Institutionen hatten für den Wettbewerb ihr Gelände und Gerätschaften zur Verfügung gestellt, und so konnten an den Stationen realitätsnah Notfallsituationen simuliert werden, die die jeweils sechsköpfigen Wettbewerbsmannschaften erkennen und die richtigen Maßnahmen einleiten mussten. An den einzelnen Stationen fanden die Gruppen unter anderem zwei streitende Brüder und eine Mutter, deren Kind im Laufe der Auseinandersetzung zu Schaden kommt und wiederbelebt werden muss. Zwei Wassersportler wurden von Rettungsschwimmern aus der Hase geborgen und an Land durch die Teams weiter versorgt. In der Turnhalle eskalierte ein Boxtraining. Die Schwere der Verletzungen machte einen Notarzteinsatz erforderlich. Das Zusammenspiel zwischen Arzt und Team war hier ein wichtiges Bewertungskriterium.

Die zum Teil sehr jungen Mannschaften wurden von Kameraden der Feuerwehr Essen zu den Stationen geführt. Sie lösten die Aufgaben zu großen Teilen souverän. Aber auch die Mimen für die Notfallsituationen schlugen sich wacker, wovon sich zahlreiche Gäste ein Bild machten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Gesamtsieger nahm Markhausen den Pokal für den Kreiswettbewerb, aber auch den Pokal für den Landeswettbewerb entgegen und fährt in doppelter Funktion zum Bundesentscheid in Darmstadt. Auf den Zweitplatzierten Cloppenburg 1 (1302 Punkte) folgten Cloppenburg 2 (1179), Friesoythe (1115) und Lastrup (943).

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.