Essen Unter dem Motto: „BV Essen – Mehr als nur ein Verein“ hat Präsident Paul Kolker jetzt die Generalversammlung im Vereinsheim eröffnet. Der BVE feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen: „Ein Verein mit einer großen Historie, tollen Entwicklung und sehr guter Zukunftsperspektive,“ so Kolker. Er freue sich, dass zur Versammlung eine große Anzahl ehemaliger Vorstandsvorsitzende und Vorstandsmitglieder erschienen seien, was die Verbundenheit zum Verein zeige. „Diese Mitglieder“, so der Präsident, „haben über sehr viele Jahre mit ihrer Arbeit den Grundstein gelegt, dass der BV Essen heute zu den größten Sportvereinen im Kreis Cloppenburg zählt.“

Als er 1989 das Amt des heutigen Schatzmeisters von Josef Coldehoff übernommen hatte, hatte der BV Essen 642 Mitglieder, heute zähle der Verein mehr als 1350 Mitglieder mit mehr als 100 Übungsleitern und habe sich mit neun Sparten zu einem Breitensportverein entwickelt. Obwohl der Fußballbereich mit 574 Mitgliedern die größte Sparte darstelle, stagnierten die Mitgliederzahlen im Gegensatz zu den anderen Sparten, die überproportional gewachsen seien.

Einen besonderen Status habe der BV Essen im Bereich Integration. „Gegenwärtig sind junge Menschen und Mitbürger aus 20 Nationen im BV Essen. Wir nehmen diese sozialpolitische Verantwortung innerhalb der Gemeinde und Gesellschaft vorbildlich und überragend wahr.“ Im Vergleich zu kleineren Vereinen könnten nicht alle Arbeiten auf ehrenamtlicher Basis geleistet werden. Der Verein sei in den verschiedenen Sparten mit tollen Übungsleitern sehr gut aufgestellt und erfolgreich, wie aus den wachsenden Mitgliederzahlen ersichtlich sei. Für die Mitglieder müsse das bezahlbar bleiben. Man könne und wolle nicht alle zwei Jahre den Mitgliedsbeitrag erhöhen. Mit der großen Anzahl qualifizierter und engagierter Übungsleiter sei man in vielen Bereichen besser aufgestellt als im Vergleich zu anderen Vereinen im Kreis. Das koste Geld und hier müsse man mit der Gemeinde einen Weg und eine Lösung zur Finanzierung finden, um im administrativen Bereich unabhängiger und mit einer anderen Führungsstruktur noch professioneller zu werden. Erste Gespräche seien bereits geführt worden. Sein Dank galt neben dem Vorstand und erweiterten Vorstand den Trainern, Übungsleitern, Betreuern und Unterstützern des Vereins. „Um die Zukunft des BV Essen ist mir nicht bange“, so Kolker abschließend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Neuwahlen wurde Paul Kolker einstimmig wiedergewählt. Für Oliver Winkler, der nicht mehr zur Verfügung stand, wählte die Versammlung Anja Hagemann zur Vizepräsidentin. Die stellvertretende Bürgermeisterin Gaby Vaske richtete dem BV Essen den Dank von Bürgermeister und Rat der Gemeinde Essen für die zum Wohl der Bevölkerung geleistete Arbeit aus – insbesondere auch im Bereich Integration und Jugendarbeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.