Essen Urplötzlich ist der Fußball-Landesliganeuling BV Essen nicht mehr erster Verfolger des Spitzenreiters VfL Oythe. Der TSV Oldenburg schob sich nach seinem 4:3-Lastminute-Sieg am vergangenen Sonntag gegen TuRa Westrhauderfehn am Team von Trainer Wolfgang Steinbach vorbei, doch an diesem Ostermontag (15 Uhr) könnten die Gastgeber im Duell mit dem TSV prompt zurückschlagen.

Dass die Gäste immerhin schon vier Spiele mehr als der Neuling absolviert und nur zwei Zähler mehr auf dem Konto haben, ist für den BVE-Trainer völlig uninteressant. „Die Tabelle ist unübersichtlich, da lohnt sich zurzeit kein Blick. Wichtig ist, zu berücksichtigen, dass der TSV sehr stabil geworden ist und vor allem sehr angriffsstark auftritt“, sagt Steinbach vor dem ersten Duell gegen den TSV, denn am Ostermontag wird das Hinspiel nachgeholt, ehe am 29. April das Rückrundenspiel in Oldenburg folgt.

Der Gast hat sich kräftig verändert während der Winterpause. So kam mit Vladimir Liutyi, mittlerweile Deutscher, ein Trainer, der 1988 mit der Nationalmannschaft der Sowjetunion die Goldmedaille in Seoul gewann. Der Nachfolger von Boris Ekmescic musste einen Nachfolger für Peter Godfrey (13 Tore) finden. Der unter anderem beim BV Cloppenburg im Gespräch gewesene Torjäger gilt seit der Winterpause trotz Vertrag bis 2020 als verschollen. Mit Alex Carlos Monteira da Silva, Schütze des 3:2 gegen TuRa, und dem offensiven Mittelfeldspieler aus Japan, Rai Hemmi, er traf zum 1:2, ist der TSV bestens aufgestellt, zumal Oguz Deniz, Schütze des 4:3-Siegtores, ein Angreifer zurückkehrte. Auch die Defensive ist international besetzt mit den Brasilianern Felicio De Sousa Belchior (Torwart) und Abwehrchef Robert De Almeida Barreto.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir müssen an die zweite Halbzeit unseres Spiels in Friesoythe anknüpfen, dann haben wir gute Chancen“, sagt Steinbach, der auf bessere Platzverhältnisse als zuletzt hofft und bis auf Max Eckelmeier (Urlaub) und Maviento Gobitaka (verletzt) alle Spieler an Bord hat.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.