Essen Fußball-Landesligist BV Essen startete mit einem gerechten 1:1 (1:1) ins Fußballjahr 2019. Die Gäste aus Holthausen-Biene konnten von ihrem frühen Führungstreffer nach drei Minuten nicht profitieren, weil sich die Schützlinge von Trainer Luc Diamesso nach gut einer Viertelstunde immer besser auf den intensiven Kampf einstellten.

Die Gäste, sichtlich motiviert, dass der Tabellenzweite wegen des Verzichts des Spitzenreiter SV Bevern, gute Chancen auf die Oberliga haben würde, machten zunächst mächtig Druck. Sie riegelten schon an der Mittellinie die Räume konsequent ab, waren sehr aggressiv in den Zweikämpfen und sorgten so für viel Wirbel. Der Gastgeber wirkte sichtlich verunsichert, produzierte zunächst viele Ballverluste, so dass Holthausen-Biene nach drei Minuten einen Freistoß auf der rechten Angriffsseite bekam.

David Elfert schlug den Ball in den Fünfmeterraum, wo kein Essener Amin Rahmani abdeckte, der per Kopfball zum 1:0 einnickte. Essen war sichtlich irritiert, versuchte zwar einen konstruktiven Spielaufbau, der aber immer wieder konsequent gestört wurde. Es wurde ein Abnutzungskampf mit vielen sehr aggressiv geführten Zweikämpfen. Aber Essen bekam allmählich in der Abwehr die Kontrolle über die auf Konter lauernden Gäste und stellte damit ein optisches Übergewicht her.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gefährlich wurde es für den Gast aber erst kurz vor der Pause. Janek De-Buhr zog mit dem ersten gefährlichen Schuss der Hausherren überhaupt ab, Torwart Christoph Herbers konnte nur nach rechts abwehren, wo aber Jona Hardt heransprintete und den Ball in der linken unteren Ecke zum 1:1 versenkte (44.).

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Gesamtbild – außer, dass keine Treffer mehr fielen. Beide Seiten kämpften unvermindert weiter, ließen in der Defensive nichts zu, so dass keine nennenswerten Torchancen zu vermelden waren. „Das 1.1 geht in Ordnung. Ich bin mit der kämpferischen Leistung zufrieden. Wir haben wie auch unser Gegner kaum etwas zugelassen“, sagte Trainer Diamesso. Mit dem Debüt von Quendrim Krasnigi war er zufrieden. Er hatte den Neuzugang zunächst offensiv hinter die Spitze Janek De-Buhr gestellt, nach der Pause agierte er mehr als Absicherung auf der Sechser-Position. „Das hat er gut gemacht“, lobte ihn Diamesso.

Tore: 0:1 Rahmani (3.), 1:1 Hardt (44.),

BV Essen: Bosilca - Wielspütz (77. Gotfrit), Biermann, Akbulut, Pankratz, Hardt, Ph.-J. Ihnken (68. Sausmikat), O. Ihnken, Krasniqi, De-Buhr, Niemeyer (83. Rogaqi).

Schiedsrichter: Jannik Weinkauf (Oldenburg).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.