Essen Eigentlich ist die Auswärtsbilanz des BV Essen ja gar nicht schlecht. Von vier Partien auf fremdem Platz hat er drei mit einem Remis beendet. Aber ein Sieg in der Fremde fehlt den Fußballern des BVE in dieser Landesliga-Saison noch. Und so fragen sie sich beim Tabellenachten nun: Wenn nicht jetzt, wann dann? Schließlich läuft es beim Team des Trainers Luc Diamesso sehr gut. Die Essener sind schon sieben Spiele in Folge ungeschlagen und zuletzt sogar zweimal siegreich geblieben – allerdings auf eigenem Platz. Bei GW Firrel soll nun an diesem Sonntag ab 15 Uhr die Premiere mit drei Auswärtspunkten gelingen.

Doch eine gute Phase hat auch so ihre Tücken: „Im Training muss ich schon auf die Euphorie-Bremse treten“, verrät Diamesso. „Klar, wir sind jetzt im richtigen Rhythmus drin, aber ich muss in die Köpfe meiner Spieler hineinkriegen, dass sie Firrel nicht unterschätzen dürfen“, sagt der frühere kongolesische Nationalspieler. „Firrel ist schwer zu schlagen. Wenn wir gegen dieses Team so viele Chancen zulassen wie beim 3:2 gegen Mühlen, wird es schlecht für uns ausgehen.“ Besonders Manuel Suda und Lasse Härtel flößen ihm Respekt ein. „Die machen auf beiden Seiten mächtig Alarm“, warnt Diamesso, der sich auf vier Spielbeobachtungen des Gegners stützen kann. „In dieser Liga bist du ruckzuck wieder unten drin, wenn du ein-, zweimal verlierst“, weiß der Essener Coach.

Aber es spricht doch einiges mehr für den BV Essen als die Erfolge der letzten Wochen. So hat Diamesso – Stand Donnerstagnachmittag – alle Spieler an Bord. Außerdem kann er vom Training Positives berichten. „Die Jungs haben in letzter Zeit gut gearbeitet. Jetzt schaffen sie es endlich auch, sich dafür zu belohnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch die Ostfriesen sind immer wieder für starke Auftritte gut. In Lohne zogen sie vor Kurzem nur mit 1:2 den Kürzeren. Erst in der Nachspielzeit erzielten die Blau-Weißen den Siegtreffer. Zuvor hatten die Grün-Weißen zu Hause den TV Dinklage mit 3:1 bezwungen.

Aber der BV Essen ist ja inzwischen wieder ein anderes Kaliber. Nun muss sich noch zeigen, ob das Treten auf die Euphoriebremse dafür gesorgt hat, dass die BVE-Spieler in Firrel wieder Vollgas geben . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.