Essen /Cloppenburg Als am 4. September 2020 das bekannte Fußball-Sonderheft „Steilpass“ zum Saisonstart erscheint, ging der BV Essen mit diesem Kader um den Trainer und Sportlichen Kader Mohammad Nasari in die Landesliga-Spielzeit: Torhüter: Janne Ole Kay, Vincenz Busse. Abwehr: Kenny Monfort, Noah Maletzko, Ilias Kasapis, Philipp-Jonas Ihnken, Ivan Buzynnikov und Orgest Buzi. Mittelfeld: Abdoulie Sillah, Quendrim Krasniqi, Jeremy Rostowski, Bekir Erkocevic, Enes Muric, Michael Lohe, Nikita Kirik, „Ordi“ Kheder, Henry Odia, Adelaid Thaci, Mikail Peci. Angriff: Kemal Salihagic, Lucas Abel und Reinhard Young. Trainer und Sportlicher Leiter: Mohammad Nasari. Co-Trainer: Dimitrios Kastanis. Torwart-Trainer: Tom Bremersmann. Teammanager: Georg Witte; Betreuer: Ludger Ostendorf Zeugwart: Dieter Hartwig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.