LANDKREIS CLOPPENBURG Wichtiger Sieg für die Tischtennisspieler des BV Essen: Der Bezirksoberligist gewann am Wochenende bei Concordia Belm-Powe 9:7. Gegen Titelanwärter TTSC Delmenhorst II gab es die erwartete Pleite (4:9).

Männer, Regionalliga: SV Friedrichsort - BW Langförden 6:9. Nur mit viel Mühe behielt Langförden beim Schlusslicht die Oberhand. Die Gastgeber führten nach den Doppeln 2:1. Dann verloren Sebastian Stürzebecher und Lars Lorenz im ersten Einzeldurchgang. Die Partie war lange offen.

Im Gegensatz zu Stürzebecher, der auch im zweiten Einzel verlor, steuerte der Pole Mirko Pawlowski zwei Einzelpunkte bei. Thomas Hölzen und Michael Eilers beendeten das Zittern mit ihrem jeweils zweiten Tagessieg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSV Bargteheide - BW Langförden 9:5. Der Befreiungsschlag blieb aus: Nach der Niederlage in Bargteheide haben die Langförder nur noch zwei Punkte Vorsprung auf einem Abstiegsplatz.

Der hart erkämpften 2:1-Führung nach den Doppeln folgte eine katastrophale erste Einzelrunde. Nur Thomas Hölzen gewann. Zwei weitere Zähler durch Stürzebecher und Lorenz waren nur Ergebniskosmetik.

Frauen, Bezirksliga: Jahn Delmenhorst III - SV Peheim 1:8. Anja Fischer patzte einmal. Meike Wanke und Monika Einhaus mussten fünf Sätze lang mächtig kämpfen. Ansonsten hatten die Peheimerinnen die Partie im Griff.

Jahn Delmenhorst II - SV BW Ramsloh II 8:5. Die Ramsloher Reserve bestätigte auch beim Meister ihre gute Form. Mit etwas Glück wäre sogar ein Remis möglich gewesen. Beste Einzelspielerin war Sina Harms.

TTSC 09 Delmenhorst II - SV Peheim 0:8. Auch das zweite Spiel in Delmenhorst gewannen die Peheimerinnen problemlos. Sie hoffen jetzt auf einen Ausrutscher Wildeshausens .

Bezirksklasse: SV Molbergen IV - SV Höltinghausen 8:4. Die Molberger Vierte revanchierte sich eindrucksvoll für die überraschende Hinspielniederlage. Nur Claudia Bedding war wieder einmal nicht zu schlagen.

SV Gehlenberg - SV Harkebrügge 8:1. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann ließen die Gehlenbergerinnen nichts mehr anbrennen. Das Team ist gerüstet für das große Finale gegen Löningen.

TV Dinklage - SV Peheim II 5:8. Im spannendsten Match des Tages musste sich Hille Eckholt Dinklages Spitzenspielerin Simone Liere gleich zweimal mit 13:15 geschlagen geben.

STV Barßel - SV Molbergen III 6:8. Mit zwei hauchdünnen Fünf-Satz-Siegen legten die Molbergerinnen in den Doppeln den Grundstein zum Sieg. Barßels Ann-Christin Sybrandts blieb unbesiegt.

SV Harkebrügge - SV Molbergen III 4:8. Auch ohne Claudia Fasold fuhr Molbergens Dritte gegen Harkebrügge einen sicheren Sieg ein. Die unglücklich agierende Nadine Nordlohne verlor dreimal.

Männer, Bezirksoberliga: Concordia Belm-Powe - BV Essen 7:9. Trotz des knappen Sieges in Belm muss der BV Essen weiter um den Klassenerhalt bangen, zumal Burg Gretesch gegen Oesede überraschend einen Punkt holte.

Die besseren Doppel (3:1) waren ausschlaggebend für den Erfolg. Im Einzel war Manfred Garwels zweimal erfolgreich. Die kampfstarken Essener hatten sich auch von einem 3:5-Rückstand nicht beirren lassen.

TTSC 09 Delmenhorst II - BV Essen 9:4. Beim Titelanwärter fiel die erwartete Niederlage etwas zu hoch aus. Alle drei Doppel wurden erst im fünften Satz entschieden. Essens Duo Engelmann/Kurkowka war einmal erfolgreich. In Topform präsentierte sich Martin Hackmann mit Siegen gegen Schulz und Meißner. Auch Ludger Engelmann steuerte einen Zähler bei.

Bezirksliga: TTV Cloppenburg II - TTSC 09 Delmenhorst III 7:9. Wegen Cloppenburgs Niederlage wird das Rennen um den zweiten Aufstiegsplatz hinter Meister Lohne noch einmal spannend.

Nach der 2:1-Doppelführung gingen vier Einzel in Folge an die Gäste. Das starke untere Paarkreuz mit Gabriel Mosler und Oliver Peus konnte trotz makelloser Bilanz die Niederlage nicht verhindern.

VfL Wittekind Wildeshausen - TTV Cloppenburg II 6:9. Auch beim Absteiger Wildeshausen taten sich die Cloppenburger unerwartet schwer. Den hart erkämpften 6:3-Vorsprung glichen die Gastgeber aus. Doch das ungeschlagene Trio Borchers, Mosler, Peus machte den Sack zu.

1. Bezirksklasse: GW Mühlen - TTV Garrel-Beverbruch 1:9. Ins Schwitzen gerieten die Garreler nur wegen der hohen Temperaturen in der kleinen Kroger Turnhalle. Andreas Lüken gewann das Spitzenduell gegen Frank Kühling mit 12:10 im fünften Satz.

Post SV Cloppenburg - BV Essen II 7:9. Die Essener Reserve gewann das Duell zweier angeschlagener Teams und verhinderte den Sturz in die Abstiegszone. Andreas Cordes und Christof Germann waren die Matchwinner der spannenden Partie.

2. Bezirksklasse: SV Peheim - SV Molbergen II 9:7. Nach der Niederlage in Ramsloh verlor die Molberger Reserve auch beim Nachbarn. Damit fiel sie ins Mittelfeld der Tabelle zurück. Die Entscheidung fiel erst im Schlussdoppel in der Verlängerung des fünften Satzes.

GW Mühlen II - BW Ramsloh 1:9. Ohne Probleme entführten die Ramsloher beide Punkte aus Mühlen. Sie festigten damit ihren guten Platz im Mittelfeld. Ersatzmann Willi Berssen gewährte dem Gastgeber einen Ehrenpunkt.

BW Lohne III - SF Sevelten 4:9. Den Sportfreunden gelang es, den Konkurrenten auf Distanz zu halten. Nach den Doppeln führten sie 2:1. Dann holten Andreas Skubski und Harry Föcke je zwei Punkte.

Jungen, Bezirksklasse: TuS Hasbergen - SV Peheim 8:5. Die Peheimer mussten im Kampf um die Meisterschaft einen schweren Rückschlag hinnehmen. Das erfolgsverwöhnte Team leistete sich eine unerwartete Niederlage. Ohne Tobias Raker und Tobias Hackstette gelang es ihm nicht, die beiden Doppel-Niederlagen wettzumachen.

Mädchen, Bezirksliga: DJK Bösel - TTC Wiesmoor 8:5. Die Böselerinnen gewannen auch das letzte Punktspiel. Sie holten den Titel mit einer makellosen Bilanz (24:0 Punkte). Jessica Mühlsteff, Marina Meyer, Annika Mühlsteff und Ines Eulering spielen jetzt gegen den Meister der Bezirksliga Süd, Wissingen oder Oesede II, um einen Platz in der Niedersachsenliga.

Bezirkspokal: DJK Bösel - Elsflether TB 3:5. Die Böselerinnen verloren gegen den Niedersachsenligisten unglücklich. Zunächst lief alles nach Plan. Bösel ging 3:1 in Führung. Jessica Mühlsteff hatte gegen Elsfleths Topspielerin zwei Spiele, Marina Meyer immerhin eine Partie gewonnen. Doch dann setzte sich Elsfleths Routine durch. Bösel verpasste das Finale in Hude knapp.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.