Essen Diese Verbindung hielt nicht lange: Der 52-jährige Andrew Uwe, seit wenigen Wochen Trainer beim BV Essen und der Landesligist trennen sich schon wieder. Dies gab Mohammad Nasari unserer Redaktion bekannt. „Es waren private und zeitliche Gründe, die für die Trennung gesorgt haben“, sagte der sportliche Leiter des BV Essen. Uwe, der von den sportlichen Rahmenbedingungen sehr angetan war und sich darauf freute, seine offensive Philosophie umzusetzen, war von der JFV Nordwest zum Landesligisten gewechselt.

Das Training übernimmt David Pankratz, Trainer des BV essen II, während Co-Trainer Dimitrios Kastanis auf jeden Fall bleibt. Für den Test an diesem Sonntag beim SV Wilhelmshaven (15 Uhr, Jahnstadion) coacht Nasari die Mannschaft coachen. „Danach werden wir sehen, wer das Traineramt übernimmt“, sagt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.