VISBEK /ALTENOYTHE Die Bezirksliga-Fußballer Hansa Friesoythes haben am Sonntag bei RW Visbek mit 1:2 (0:1) verloren. Ligakonkurrent SV Altenoythe erlitt eine bittere Heimschlappe. Die Hohefelder verloren gegen Schlusslicht BW Langförden 0:1 (0:1).

RW Visbek - Hansa Friesoythe 2:1 (1:0). Wer auf wackeligen Beinen steht, sollte sich nicht noch selbst ein Bein stellen: Durch die verletzungsbedingten Ausfälle Eugen Rerichs, Dennis Reiners’ und Nico Remeschs sowieso schon geschwächt und mit nur einem Ersatzspieler angereist, leitete Hansa die Niederlage auch noch selbst ein.

Dabei spielten beide Teams zunächst so, als „wollten sie sich nicht weh tun“, wie Hansa-Co-Trainer Reinhard Timmer bemerkte. So blieben Torchancen Mangelware. Da verwunderte es nicht, dass der einzige Treffer der ersten Halbzeit nach einer Standardsituation fiel. Michael Marischen zirkelte einen Freistoß von der linken Strafraumgrenze um die Friesoyther Mauer herum ins lange Ecke. „Da hatte Andre Middeke keine Chance“, nahm Timmer seinen Torwart in Schutz. „Er hat den Ball zu spät gesehen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Halbzeit zwei erhöhte Hansa die Schlagzahl und kam zu Torchancen durch Nico Kondratjuk und Daniel Herbergs. Beim Ausgleich hatten die Gäste dann allerdings Glück: Jens Faskes Flanke flog über den überraschten Visbeker Torwart Henning Siemer hinweg und ins Netz (53.).

Hansa hatte das Spiel fortan im Griff – bis zur 81. Minute. In der leitete ein Stellungsfehler Matthias Gertjes die Pleite ein: Sein Gegenspieler Kristof Bramlage konnte auf Marco von Döllen flanken, der zum 2:1-Endstand einköpfte. „In der zweiten Halbzeit war kaum etwas von Visbek zu sehen, und dann leisten wir uns so einen Fehler“, ärgerte sich Timmer über die unnötige Niederlage.

Tore: 1:0 Marischen (32.), 1:1Faske (53.), 2:1 von Döllen (83.).

Hansa: Middeke - Lüttel, Gertje, Macke, Heidt, El-Arab, Rifamole, Faske, Kondratjuk, Schröder (81. Matantu), Herbergs.

SV Altenoythe - BW Langförden 0:1 (0:1). Schlusslicht Langförden machte seinem Tabellenplatz im ersten Durchgang alle Ehre: „Langförden war wirklich schlecht“, sagte Altenoythes Betreuer Helmut Kemper. Aber auch Altenoythe war nicht viel besser: „Wir sind einfach nicht in die Zweikämpfe gekommen“, monierte Kemper. Bis auf Martin Sodtkes Lattenkracher (36.) und Sven Böttchers Großchance (41.) blieben die Hohefelder ungefährlich.

Nach der Pause machte Altenoythe Tempo: Stefan Brünemeyer scheiterte an Langfördens Torwart Christoph Kellermann (51.). Dann netzte Martin Sodtke ein – stand aber im Abseits (57.). Kurz darauf forderten die Hohefelder nach einem angeblichen Handspiel Holger Beuses vergeblich Elfmeter (61.). 120 Sekunden später kratzte Michael Meyer Brünemeyers Schuss noch von der Linie des Langförder Tores.

Dann der Schock: Dennis Sieverding schoss die Gäste in Führung (75.). Zwar versuchte Wolfgang Kemper noch mal sein Glück mit zwei Distanzschüssen, scheiterte aber jeweils an Langfördens Torwart. Helmut Kemper war bedient: „Das war eine überflüssige Niederlage.“

Tor: 0:1 Sieverding (75.).

SVA: Altevers - Bents, Alexander Sodtke, Alberding, Barghash, Fikret Cobanoglu, Börgers (67. Bastek), Brünemeyer (67. Kemper), Ferhat Cobanoglu, Böttcher (70. Meister), Martin Sodtke.

Sr.: Müller (Nordhorn).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.