CLOPPENBURG Die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg bestreiten an diesem Sonnabend das vorletzte Heimspiel des Jahres 2010. Um 19.30 Uhr gastiert der SV Grambke/Oslebshausen in der TVC-Halle an der Schulstraße.

Der TVC ist Vierter und deshalb im Spiel gegen den Siebten sicherlich leicht favorisiert. Allerdings trennen die Teams lediglich drei Minuspunkte. Deshalb richten sich die Cloppenburger auf ein intensives und hart umkämpftes Spiel ein. Im Falle eines Erfolges würde der TVC zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen festigte er Platz vier, zum anderen wahrte er seine makellose Heimbilanz (vier Spiele, vier Siege).

Aber daran denkt TVC-Trainer Theo Niehaus, der die Cloppenburger im Gespann mit Alexander Horst betreut, nicht. „Das Spiel wird ein harter Kampf“, sagt er. Grambke verfüge über eine robuste Abwehr. „Wir dürfen keinen Zentimeter verschenken, sondern müssen 60 Minuten dagegenhalten. Wir müssen kämpfen wie gegen Achim/Baden“, sagt Niehaus. Gegen die nicht nur individuell exzellent besetzten Grambker habe man nur eine Chance, wenn die Abwehr stehe, sagt der Coach, habe Grambke doch mit Matthias Ruckh, Steven von Salzen-Frick oder Olaf Sawicki zahlreiche Akteure, die höherklassig gespielt hätten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der SV ist aber im Grunde ein Liganeuling. Vor der Saison haben sich die Bremer Vereine TV Grambke und SG Oslebshausen zusammengeschlossen. Mit dem Spielrecht der Grambker darf die Mannschaft in der Oberliga starten. Sie gehört zu den besseren Teams – auch wenn die Bilanz (9:9 Punkte) eine etwas andere Sprache spricht.

Doch der SV hatte schon viel Pech. So fehlte mit Nils Zittlosen ein wichtiger Stützpfeiler und Torschütze im Rückraum. Aber gegen den TVC ist der Linkshänder mit von der Partie. Kreisläufer Matthias Ruckh, in der Vorsaison Torschützenkönig der Liga, musste wegen einer roten Karte pausieren und ist nun wegen einer Bauchmuskelverletzung gehandicapt. Sein Einsatz in Cloppenburg ist aber mehr als wahrscheinlich.

Zu allem Überfluss verletzte sich Mittelmann Majk Skoric (Kreuzbandriss) schwer. Er hat aber schon eine neue Aufgabe, hat er doch kurzfristig Bernd Neumann auf der Trainerbank beerbt.

Skoric’ Debüt als Coach endete mit einer knappen Niederlage gegen das Topteam Bremervörde (38:39). Dieses Ergebnis verstehen die Cloppenburger als Warnung. „Es zeigt, dass der Gegner ein echtes Schwergewicht ist“, sagt Niehaus.

Personell hat der TVC Probleme: Florian Andresen (Ermüdung im Fußgelenk) fällt aus. Daniel Plange konnte wegen eines grippalen Infekts nicht voll trainieren. Ansonsten können die Cloppenburger alle Spieler aufbieten. „Die Mannschaft muss geduldig auf die Chancen warten und sie dann eiskalt nutzen“, sagt Niehaus. „Wir wollen uns gemeinsam mit den Zuschauern den fünften Heimsieg erkämpfen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.