KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Großer Gewinner des Spieltags sind die Kreisklassen-Fußballer der Reserve des SV Emstek. Da der VfL Löningen erst nächste Woche in Lindern ran muss, grüßt die Jüchter-Elf nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim Schlusslicht BW Ramsloh II von ganz oben in der Tabelle. Ähnlich gut läuft es für Elisabethfehn. Die Viktoria hält sich nach dem 3:0 gegen den Vorjahreszweiten Bühren in Schlagdistanz zur Spitze des Tableaus. In dieser befindet sich überraschenderweise auch der STV Barßel II. Der Aufsteiger ist nach glänzendem Saisonstart und dem 3:1-Sieg in Garrel nur drei Punkte hinter Emstek II zurück.

BW Ramsloh II – SV Emstek II 0:3 (0:2). Ein hochverdienter Auswärtssieg für die Bezirksoberligareserve. Die Blau-Weißen hielten zwar wacker dagegen, die klareren Chancen hatten aber die Gäste. Nachdem diese zunächst nur Aluminium trafen, machte es Oldie Hans-Jürgen Thoben besser und brachte den Ball zur Gästeführung über die Linie (21.). Noch vor der Pause erhöhte Martin Seiler, der bei einem Foulelfmeter die Nerven behielt (37.), zum 2:0 für den SVE II. Auch im zweiten Durchgang besaß die Elf von Coach Reinhold Jüchter einige Hochkaräter, ging aber sehr fahrlässig mit ihnen um. Erst Dennis Vaske machte zehn Minuten vor dem Ende alles klar.

Tore: 0:1 Thoben (21.), 0:2 Seiler (37., Foulelfmeter), 0:3 Vaske (80.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SR: Ruh (Friesoythe).

SV NikolausdorfFC Wachtum 3:6 (1:1). Bis zur 47. Minute hatte alles noch wunderbar ausgesehen für den SVN. Christoph Holzenkamp besorgte, nachdem zuvor FC-Mittelfeldmann Alexander Last (17.) die Heimführung durch Christoph Menke (12.) egalisiert hatte, den neuerlichen Vorsprung. Doch mit dem schnellen und abermaligen Ausgleich durch Wachtums Dennis Middendorf (49.) nahm das Unheil für die Gastgeber seinen Lauf. Die Gäste spielten sehr clever und nutzten die Schwächen der vor allem in der Defensive „katastrophal“ auftretenden Heimelf kaltschnäuzig aus. Nikolausdorfs Trainer Heinz Thienel kommentierte die Leistung seines Teams nach Spielende angefressen als „indiskutabel“.

Tore: 1:0 Menke (12.), 1:1 Last (17.), 2:1 Holzenkamp (47.), 2:2 Middendorf (49.), 2:3, 2:4 Hanneken (53., 55.), 2:5 Middendorf (72.), 3:5 Fleming (75.), 3:6 Middendorf (77.).

SR: Szczepanski (Ellerbrock).

BV VarrelbuschSC Winkum 3:5 (2:1). Was sein Team in der zweiten Halbzeit und speziell in den letzten zwanzig Minuten geritten hat, würde BVV-Spielertrainer Uwe Sandmann sicherlich auch gerne wissen. Nach der ordentlichen ersten Halbzeit, die auch durchaus mit 3:1 an die Gastgeber hätte gehen können, führte die Sandmann-Elf durch Tore von Ludwig Bert (19.) und Jürgen Ostermann verdient mit 2:1.

Der Wiederanpfiff brachte aber ein völlig anderes Bild zur Schau. Die Hausherren hatten komplett den Faden verloren und Gerold Brümmer glich zum 2:2 aus (51.). Aber anstatt aufzuwachen, schmissen die Gastgeber die Partie innerhalb von sieben Minuten weg: Sven Woltermann (73.), Johannes Meyer (76.) und Ansgar Többen (80.) brachten die Gäste auf die Siegerstraße. Der Treffer von Matthias Puf kurz vor Schluss stellte nur noch Ergebniskosmetik dar.

Tore: 0:1 Brümmer (10.), 1:1 Bert (19.), 2:1 Ostermann (38.), 2:2 Brümmer (51.), 2:3 Woltermann (73.), 2:4 Meyer (76.), 2:5 Többen (80.), 3:5 Puf (89.).

SR: Timmer (Friesoythe).

SV BöselSV Scharrel 1:0 (1:0). Die Hausherren waren teilweise überlegen und gingen nach hervorragend abgeschlossenem Solo von Andreas Küther in Front. Auch ein noch höheres Resultat war drin, der SVB blieb in letzter Instanz oft zu harmlos. Aber als Christoph Niemöller in der 74. Spielminute vom Elfmeterpunkt aus ran durfte, war die Zuversicht das Spiel zu entscheiden groß. Der BVN-Stürmer scheiterte jedoch am Gästekeeper, sodass man sich am Ende bei der Abwehr, die gegen Ende den wütenden Angriffen der Gäste standhielt, bedanken musste.

Tore: 1:0 Küther (34.).

SR: Coskun (Elisabethfehn).

BV Garrel II – STV Barßel 1:3 (0:1). BVG II- Coach Matthias Herzog sprach von „einer hochverdienten Niederlage“ und machte seinem Team deutlich, dass es „in dieser Verfassung nichts im oberen Tabellendrittel zu suchen hat.“ Auf der Seite der Gäste avancierte neben Toni Nötzelmann (14.) vor allem Barßels Mariusz Baran, der gleich zwei Mal erfolgreich war, zum Matchwinner. Unrühmliches Highlight der Partie waren die Hinausstellungen von je einem Spieler beider Teams, die somit im nächsten Spiel nicht zur Verfügung stehen.

Tore: 0:1 Nötzelmann (14.), 0:2 Baran (47.), 1:2 Wachtendorf (68.), 1:3 Baran (75.).

SR: Grave (Varrelbusch).

Viktoria ElisabethfehnBV Bühren 3:0 (1:0). Die Hausherren präsentierten sich über die gesamte Spielzeit hinweg spielbestimmend. Jörn Haskamp verwertete diesen Vorteil bereits nach zwölf Minuten, als er eine Vorlage von Thorsten Müller im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Auch wenn die Bührener nie wirklich ins Spiel fanden, waren die mitunter gefährlich: Christoph Nemann vergab allerdings die einzigen beiden Großchancen der Gäste (32., 85.). Ganz im Gegensatz zu Haskamp. Der Viktoria-Angreifer erhöhte nach knapp einer Stunde auf 2:0. Den sehenswerten Schlusspunkt setzte Barek Coskun, der ein Solo beginnend ab der Mittellinie erfolgreich abschloss (90.).

Tore: 1:0 Haskamp (12.), 2:0 Haskamp (61.), 3:0 Coskun (90.).

SR: Lietz (Ramsloh).

DIe Partie zwischen dem SC Sternbusch und dem VfL Markhausen ist witterungsbedingt ausgefallen. Neuer Termin ist der 9. Oktober 2005 um 15 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.