CLOPPENBURG Der SV Emstek holt den Pokal, der Gastgeber den Rekord: Mit einem Triumph der Emsteker Bezirksoberliga-Fußballer und einem neuen Spendenrekord ist am späten Freitagabend das Benefizturnier des TuS Emstekerfeld in der Halle an der Schulstraße zu Ende gegangen. „Es wird noch einige Zeit dauern, bis wir die genaue Summe für das Spendenbett Emstek nennen können, da noch Spenden dazukommen. Wir können aber schon sagen, dass es mehr ist als der bisherige Rekord von 3250 Euro“, sagte TuS-Fußball-Obmann Michael Gentzsch. Der freute sich nicht nur über die hohe Summe und einen verdienten Sieger – der SV Emstek hatte im Finale eine Regionalauswahl mit 2:1 besiegt und vier von vier Turnierspielen gewonnen –, sondern auch über eine volle Halle (350 Zuschauer) und viele Tore.

Der SV Emstek, der zuvor schon beim Hallenturnier in Cappeln ungeschlagen triumphiert hatte, zeigte gleich zu Beginn, dass er zurecht zu den Turnierfavoriten gezählt wurde. Das Team von Trainer Franz-Josef Ripke besiegte im Eröffnungsspiel den BV Cloppenburg II mit 2:1, um sich anschließend mit Siegen gegen Amasya Lohne (4:3) und den SV Altenoythe (5:2) Platz eins der Gruppe eins und damit den Finaleinzug zu sichern.

Amasya Lohne („Eine Bereicherung für das Turnier“, Gentzsch) verdiente sich durch einen 4:0-Sieg gegen den SV Altenoythe und ein 3:3-Unentschieden gegen die BVC-Reserve Gruppenplatz zwei und einen Platz im kleinen Finale. Die Cloppenburger Regionalliga-Reserve war nach dem 3:2-Erfolg gegen Altenoythe zwar punktgleich mit dem Team aus Vechta, hatte aber das schlechtere Torverhältnis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Gruppe II reichte der von Marcus Piehl (SV Thüle) trainierten Regionalauswahl nach Siegen gegen den TuS Emstekerfeld (1:0) und den VfL Löningen (6:1) ein 2:2 gegen den SV Molbergen, um sich den Spitzenplatz zu sichern. So zog die Auswahl um die Torjäger Ferdi Diedrich (Sparta Werlte), Viktor Katron und Mirco Hell (beide SC Sternbusch) ins Finale ein. Den Platz im kleinen Finale schnappte sich der SV Molbergen mit einem 2:1-Erfolg gegen den VfL Löningen und einem 2:2-Unentschieden gegen die Gastgeber.

Im Spiel um Platz drei konnte sich Amasya Lohne dann mit 3:2 gegen Molbergen durchsetzen. Das Endspiel gewann der SV Emstek durch die Treffer Christian Seidels und Lukas Niemeyers. Für die Auswahl konnte nur Dennis Rutz (Ahlhorner SV) einnetzen.

Das Siegerteam: Klausing - Schmunkamp, Niemann, Seidel, J. Niemeyer, L. Niemeyer, Strauch, D. Niemeyer.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.