Emstek Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes (Bezirk Cloppenburg) ist am morgigen Dienstag, 19. Februar. Sie beginnt um 20 Uhr in der Gaststätte „Zum schwarzen Ross“, Lange Straße 11, in Emstek.

Oldenburgs Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff referiert in einem Vortrag über den Gendefekt „Warmblood Fragile Foal Syndrom“ bei Hengsten und präsentiert die Neuauflage des Buches „Vererbungsprofile 2019“. Geschäftsführer Heiner Kanowski wird außerdem die Zahlen des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes, des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International sowie der Oldenburger Pferde-Vermarktungs GmbH inklusive vieler bewegter Bilder der Oldenburger Spitzenpferde – von den Fohlenauktionen bis zu den Hengst-Tagen – vorstellen.

In diesem Jahr stehen bei der Versammlung auch die Wahlen der Vertreter auf dem Programm. Bereits seit fast 20 Jahren steht Bernd Engelmann aus Thüle an der Spitze des Bezirks Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.