Emstek /Peheim /Cloppenburg /Altenoythe Vier Punktspiele finden an diesem Mittwoch statt. In der Bezirksliga erwartet den SV Emstek eine große Herausforderung.

Wegen des Cloppenburger Cityfestes zieht Fußball-Bezirksligist SV Emstek sein Auswärtsspiel beim SV Holdorf auf diesen Mittwoch vor (Anpfiff 19.30 Uhr). Nicht ungelegen kommt diese schon beim Staffeltag geplante Änderung im Spielplan der Mannschaft von Ralf Pasch. Nach dem überraschend deutlichen 3:0-Erfolg im Heimspiel gegen den SV Bevern fährt der Tabbellenzehnte mit viel Selbstvertrauen im Gepäck zum Tabellensiebten aus Holdorf.

„Es wird eine schwere Aufgabe für uns, denn Holdorf ist enorm torgefährlich dank Spielern wie Florian Staerk und Alexander Scherwitzki“, sagt Emsteks Trainer. Aber mit einer ähnlichen Einstellung und Leistung der Defensivabteilung wie zuletzt gegen die ebenfalls torhungrigen Gäste aus Bevern (19 Tore), die Emstek erfolgreich auf Nulldiät gesetzt hatte, sollte es auch in Holdorf gelingen, zumindest einen Punkt zu entführen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gastgeber waren zuletzt – das Heimspiel gegen GW Mühlen wurde auf den 15. Oktober verlegt – spielfrei und mussten davor eine 1:5-Niederlage gegen Falke Steinfeld und zuletzt eine 1:3-Niederlage beim BV Essen einstecken. Von einer Krise beim Gegner will Pasch aber nichts wissen.

„Wenn wir uns darauf verlassen würden, könnten wir eine böse Überraschung erleben. Holdorf ist heimstark“, sagt Pasch, der auf personellem Sektor Entwarnung geben kann. Bis auf Alex Lindt, der Anfang Oktober operiert wird, stehen alle Kräfte zur Verfügung. Allerdings werden Stefan Niemann und Arthur Stockmann nach Verletzungen und Trainingspausen zunächst auf der Bank sitzen.

Kreisliga: SV Peheim - SV Bethen, BV Cloppenburg U-23 - FC Lastrup (beide Mittwoch, 20 Uhr). Der Tabellensechste SV Peheim erwartet mit dem SV Bethen seinen punktgleichen Verfolger. Beide Mannschaften kassierten zuletzt Heimniederlagen. Für Peheim spricht, beim 1:3 gegen den Tabellenführer STV Barßel eine gute Leistung abgeliefert zu haben. Bethen enttäuschte beim 0:2 gegen kampfstarke Gäste aus Ramsloh.

Der Tabellenvierte BV Cloppenburg U-23 kann sich nach der 1:4-Schlappe beim SV Strücklingen keine weitere Pleite erlauben. Sonst wäre Barßel um neun Punkte enteilt. Lastrup könnte mit einem Sieg zum Mitglied des breiten Mittelfeldes der Liga werden und dem BVC bis auf einen Punkt auf die Pelle rücken.

Kreisklasse: SV Altenoythe II - BW Galgenmoor (Mittwoch, 19.30 Uhr). Zwei erfolgreiche Mannschaften des vergangenen Spieltages treffen aufeinander. Der Gastgeber holte beim weiter punktlosen BV Neuscharrel einen etwas glücklichen 1:0-Auswärtssieg und setzte sich ins gesicherte Mittelfeld ab. BW Galgenmoor entfernte sich dank eines 3:0-Sieges zu Hause gegen die DJK Elsten mit nun neun Punkten von der Abstiegszone.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.