+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

EMSTEK Dreimal ins, viermal ans Tor: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Emstek haben am Sonntag auf eigenem Platz das Derby gegen den BV Cloppenburg II mit 2:1 (2:0) gewonnen. Dabei hatten die Zuschauer neben drei Treffern ins Tor auch zwei Pfosten- und zwei Latten-Treffer gesehen.

Allerdings hatte gleich der erste Schuss aufs Tor gesessen. Christian Lampe hatte den Ball in der zweiten Minute beim Versuch, eine Flanke von Sascha Middendorf aus der Gefahrenzone zu befördern, ins eigene Tor gelenkt. Anschließend verdiente sich der SV Emstek die Führung, indem er mehr fürs Spiel tat als Cloppenburg.

Beinahe wären die Gastgeber dann auch schon in der 22. Minute mit 2:0 in Führung gegangen, aber Sebastian Sanders Freistoß aus 25 Metern Torentfernung prallte an die Latte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spätestens nach diesem Lattenknaller waren auch die Gäste hellwach, die nun ihrerseits begannen, das Aluminium zu malträtieren – und zwar in Person von Adrian Ellermann. Der jagte in der 24. Minute einen Freistoß aus 20 Metern an den Pfosten des Emsteker Tores, um nur vier Minuten später aus 15 Metern erneut die Standfestigkeit des SVE-Gehäuses zu überprüfen. Erneut landete der Ball am Pfosten.

Kurz vor der Pause zeigte Björn Feldhaus, wie man den Ball im Tor unterbringt. Er nahm einen langen Pass von Middendorf mit und ließ Thomas Wegmann im Tor der Cloppenburger aus kurzer Distanz keine Chance (45.). Die BVC-Reserve hatte vergeblich versucht, Feldhaus ins Abseits zu stellen.

Aber die Cloppenburger gaben nicht auf. Und ihre Bemühungen, zum Anschluss zu kommen, wurden belohnt. In der 78. Minute verlängerte Steve Mielke einen Freistoß von Gabriel Peci per Kopf in den Emsteker Kasten. Und fast hätten die Cloppenburger sogar noch ausgeglichen. In der 90. Minute senkte sich ein Eckball von Jacob Thien auf die Latte des SVE-Gehäuses. Im Gegenzug vergab Konstantin Dietz die große Chance zum 3:1. Darüber mussten sich die Emsteker aber nicht mehr lange ärgern, blieb es doch beim 2:1 für die Gastgeber.

Tore: 1:0 Lampe (2., Eigentor), 2:0 Feldhaus (45.), 2:1 Mielke (78.).

SVE: Schütte - Feldhaus, Punte, Middendorf, Schnaase, Ruholt, Vaske (83. Dietz), Baumann, Niemann, Harmuth, Sander (89. Wesselmann).

BVC II: Wegmann - gr. Kohorst, Lampe, Thien, Mielke, Ellermann, Rutz, Stöver, Lübbe (46. Oer), Peci, Bock.

Sr.: Steffen Dartsch.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.