+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unglück Bei Groß Ippener
A1 nach Unfall voll gesperrt

Ellerbrock Etwas mehr als 300 Einwohner hat die Ortschaft Ellerbrock. Mehr als 200 von ihnen sind Mitglieder im Sportverein Marka Ellerbrock. Ein guter Schnitt, auch wenn der Verein nach wie vor keine Jugendmannschaft für den Spielbetrieb vermelden kann, wie Vorsitzender Heiner Hachmöller in seinem Jahresbericht während der Generalversammlung im Saal Laing feststellte. Es fehle einfach an Nachwuchs. Und das mache sich auch beim Spielbetrieb der ersten Herrenmannschaft bemerkbar. „Das kann aber nicht darüber wegtäuschen, dass es im vergangenen Vereinsjahr rund gelaufen ist“, sagt Hachmöller.

Heiner Hachmöller steht seit zehn Jahren an der Spitze des Vereins. Auch in den kommenden zwei Jahren wird er Vorsitzender bleiben. Das ergaben die Vorstandswahlen während der Versammlung. Den Stellvertretern Holger Szepanski und Heiner Memering, Kassenwart Bernd Huntemann, Jugendleiter Ludger Bley, Sportwart Klaus Barlage, Schriftführer Jan Huntemann und Pressewartin Sarah Meyer sprachen die Mitglieder des SV Marka ebenfalls ihr Vertrauen aus.

Ein Lichtblick für die Herrenmannschaft sei laut Trainer Willi Oldemann die Rückkehr einiger Spieler des SV Gehlenberg. Leider geplatzt sei hingegen eine Spielgemeinschaft mit der zweiten Mannschaft des SV Gehlenberg. Früchte dürfte dafür aber der neu gegründete Spielausschuss für die Zukunft tragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Jahresrückblick wertete Vorsitzender Hachmöller die beiden Vereinsfeste und das Kohlessen im vergangenen Jahr als vollen Erfolg. Beide Veranstaltungen waren gut organisiert und besucht. Ein weiterer Höhepunkt war die 50-Jahr-Feier der Abteilung „Alte Herren“. Am Sportplatz wurden neue Schutzhütten errichtet und an der Ferienpassaktion beteiligte sich der Verein mit einem Tanznachmittag. „Im Jahr 2022 können wird das 75-jährige Bestehen des Vereins feiern. Es wird ein kleines Fest geben. Zudem wollen wir eine neue Chronik herausgeben. Die Vorbereitungen laufen“, sagt Hachmöller.

Im Anschluss gaben die Betreuer ihre Sportberichte ab. Einen guten Zulauf hat die Kindertanzgruppe unter Leitung von Nadine Huntemann. „Teilweise habe ich einen Aufnahmestopp verhängt“, so die Leiterin. Auftritte hatte die Gruppe unter anderem beim Eisenfest, den Maitagen in Friesoythe, beim Sportfest und auf der Weihnachtsfeier.

Das Sportfest des Vereins findet vom 17. bis 19. Juli statt und das Kohlessen ist für den 14. November angesetzt. Zum Abschluss bedankte sich Vorsitzender Heiner Hachmöller bei den vielen Helfern und Ehrenamtlichen, denn nur so könne ein kleiner Verein wie der SV Marka Ellerbrock am Leben gehalten werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.