Elisabethfehn /HarkebrÜgge Mit einer 2:4 (1:0)-Heimniederlage gegen den TB Twixlum startete die SG Elisabethfehn/Harkebrügge in ihre zweite Saison in der Frauenfußball-Landesliga. Vor allem im Abschluss erwiesen sich die Gäste nach der Pause als zu clever für die Gastgeberinnen.

In der Hitze von Elisabethfehn gab es kein Abtasten, den beide Mannschaften spielten nach vorne. Bereits in der ersten Minute erhielt der Gast aus Twixlum einen Freistoß, der aber nichts einbrachte. Praktisch im Gegenzug zwang Sarah Janssen mit einem Schuss ins kurze Eck die Twixlumer Torfrau zu einer Parade. Anschließend ging es hin und her, doch noch wurden die Chancen nicht genutzt.

Durch einen schnell gespielten Konter über Carina Fugel kam der Ball zu Jessica August, die sich diese Chance in der 20. Minute nicht nehmen ließ und die Gastgeberinnen 1:0 in Führung brachte. Danach gab es eine Schrecksekunde für die SG. Beim Versuch, den Ball zu klären, knickte Torfrau Carina Wilken unglücklich um, so dass sie länger behandelt werden musste – noch konnte sie weiterspielen. Im Anschluss vergab Maike Folkerts den Ausgleich für die Gäste, als sie aus zehn Metern Distanz das Tor verfehlte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach drängte die SG. Eine Kombination über Janssen und Fugel konnte Fugel aber nicht nutzen. Eine Janssen-Ecke köpfte Jennifer Sibum knapp vorbei, ehe ein Freistoß von Fugel in der Mauer hängen blieb.

Nach 52 Minuten schien der Ausbau der Führung fällig zu sein, aber Sibum scheiterte an Torfrau Anna-Lena Jungmann. Es kam noch schlimmer, denn den direkt anschließenden Konter spielte Twixlum clever aus, so dass Carina Hansen zum 1:1 traf.

Wilken wehrte danach zwei Chancen der Gäste ab, verletzte sich dabei aber so unglücklich, dass sie das Tor für Cornelia Kleinbauer freimachen musste. Dann schlug Twixlum zu. Innerhalb von drei Minuten sorgten Maike Ackmann und Hansen mit dem 3:1 für die Entscheidung. Die SG riskierte alles, aber ein Konter durch Ackmann zum 4:1 (77.) war die Folge. Der Gastgeber gab nie auf, mehr als das 2:4 durch Janssen (81.) sprang nicht mehr heraus.

Tore: 1:0 August (20.), 1:1 Hanssen (52.), 1:2 Ackmann (67.), 1:3 Hanssen (69.), 1:4 Ackmann (77.), 2:4 Janssen (81.).

SG: Wilken (57. Kleinbauer) - Waden, K. Bronn (70. A. Bronn), Block, A. Niemeyer, Rieken (71. Janssen), August, Janssen (60 Ummen), L. Steenken, Sibum, C. Fugel.

Sr.: Sebastian Lampe (Kampe/Kamperfehn).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.