LÖningen Leichtathleten, vor allem die Langstreckenläufer, sind hart im Nehmen. Das zeigte sich in Löningen bei den Landesmeisterschaften, die der Verband Niedersachsen gemeinsam mit dem Verband Bremen auf der Sportanlage an der Ringstraße austrug. Zwar schien phasenweise die Sonne, doch kalter, teilweise böiger Wind und drei stärkere Graupelschauer bildeten eine ungewöhnliche Herausforderung, die Athleten und das Kampfrichterteam bravourös meisterten.

Doch der Wunsch nach Bestleistungen oder die Hoffnung, Normen für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen, wurden häufig förmlich von der Tartanbahn gefegt. So stand vielmehr der Gewinn des Landesmeistertitels im Vordergrund.

Die Meisterschaft erreichte – die NWZ  berichtete – bei den Frauen über 3x800 m die StG Garrel-Molbergen-OTB Osnabrück in der Besetzung Tina Böhm, Lea Brandewie und Tabea Themann. In 7:06,10 Minuten wurde souverän auch die DM-Norm von 7:24 Minuten unterboten. Tina Böhm als Startläuferin übernahm sofort die Führung und übergab nach 2:25 Minuten an Lea Brandewie, die sich auch von einigen Böen nicht aus der Ruhe bringen ließ und nach 2:21 Minuten an Tabea Themann den Stab übergab. Sie lief sehr zügig an, dehnte den Vorsprung auf mehr als 70 Meter aus. Alle drei Läuferinnen waren sehr zufrieden mit ihrer Leistung. „Wenn man antritt, darf man sich von Wind und Hagel nicht verrückt machen lassen“, sagte Themann, die sich schnell umzog, galt es für sie noch, am Nachmittag in Molbergen ein gut zweistündiges Training zu absolvieren.

Im 3x800 m-Rennen der U-18/U-20 setzte kurz nach dem Startschuss der erste Hagelschauer mit orkanartigen Böen ein. Die Bahn verwandelte sich binnen Sekunden in eine weiße Fläche, doch die Läuferinnen spulten ihr Pensum ab. Hier nutzte die StG Löningen-Ankum-Werlte ihren Heimvorteil und lief nach einer Aufholjagd der zweiten Läuferin mit 7:20,59 Minuten zum Titel. Das Trio Johanna Wigbers, Lea Meyer und Pauline Beckmann unterbot als einzige Staffel die DM-Norm. Bei der U-18 siegte die LG Nordheide (7:27,38).

Über 3x1000 m der U-16 holten sich die Jungen des TuS Bothfeld (8:48,51) den Titel. Die Staffeln der StG Garrel-Molbergen (Jan Luca Bock, Marius Borchert, Tomas Miller, 8:28,34) und des VfL Löningen (Marvin Pohl, Falk Siemer, Erik Siemer, 8:37,37) belegten bei der U-18 hinter den Hannover Athletics (8:14,66) die Ränge vier und fünf. Bei der U-20 siegte die StG Team Niedersachsen (8:08,09). Die DM-Norm (8:02,20) verfehlten alle Jugendstaffeln. Bei den Männern siegte über 3x1000 m die LG Braunschweig mit dem Ex-VfLer Steffen Brümmer (7:35,46). Bei den U-23-Junioren siegte Hannover Athletics (8:18,10).

Der 3x800-m-Titel der weiblichen Jugend U-16 ging an die StG Haren-Lingen-Twist. Schlussläuferin Amelie Vedder sorgte für die Entscheidung und freute sich nach 7:24,95 Minuten mit ihren Staffelkameradinnen Eva Greiving und Sarah Schmidtmeier über den Sieg.

Über 4x400 m der weiblichen Jugend U-20 musste die StG Löningen-Ankum-Werlte als Titelverteidiger dem Bremer LT (4:02,87) den Vortritt überlassen. Mit 4:11,75 Minuten blieben Maria Brinkmann, Henrieke Block, Anne Borgmann und Judith Kamlage gut 1,5 Sekunden über der DM-Norm. Bei der Jugend U-20 führte der Deutsche Jugendhallenmeister Fabian Dammermann die Staffel der LG Osnabrück (3:25,92) zum Sieg.

Bei den Langstrecken waren die Felder überschaubar. Bei den Frauen siegte über 10 000 Meter Katharina Stark (BW Lohne, 39:05,90). Bei den Männern war Lokalmatador Andreas Kuhlen (M-30) mit 31:41,43 Minuten der Schnellste. In der Männer-Hauptklasse siegte Paul Lennart Kruse (LG Braunschweig, 32:40,15) vor dem Garreler Michael Majewski (33:26,80).

Über 3000 m der weiblichen Jugend U-16 setzte sich Karoline Sophie Löffel (Heidmühler FC) in einer Spurtentscheidung mit 11:07,54 Minuten gegen Xenia Krebs (LG Nienburg (11:07,59) durch. Über 5000 m der U-20 gingen die Titel an Antonia Schiel (TSV Wennigsen, 18:19,63) und David Brecht (LG Braunschweig, 15:37,07).

Die Seniorinnen ermittelten ihre Sieger (W-30 bis W-65) über 5000 m. Bei den Männern ging es um die Altersklassentitel der M-30 bis M-45 über 10 000 m und der M-50 und M-75 über 5000 m.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.