Cloppenburg Interessantes Duell: Fußball-Bezirksligist SV Bevern empfängt den BV Garrel, während der TuS Emstekerfeld die Grün-Weißen aus Mühlen zu Gast hat. Beide Begegnungen beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

SV Bevern - BV Garrel. Die Mannschaft des SV Bevern stellt sich in diesen Tagen fast von alleine auf. Piet Risse und Jakub Kurkowska kassierten gegen GW Mühlen (3:2) jeweils ihre fünfte gelbe Karte und fallen damit aus. Außerdem sitzt Johannes Stagge noch eine Rotsperre ab. Beverns Trainer Matthias Risse hofft derweil, dass Felix Jansen und Jannis Wichmann spielen können, die angeschlagen sind. Zudem könnte auch Sebastian Diedrich wieder mit von der Partie sein. Er fehlte unlängst aufgrund von Knieproblemen. „Angesichts der vielen Ausfälle werden wir wohl zwei Spieler von den A-Junioren hochnehmen“, sagt Risse. Die Aufgabe gegen Garrel wird kein Zuckerschlecken für den SVB.

Risse: „Wir wissen, was uns erwartet. Wir spielen gegen einen unangenehmen Gegner. Da gilt es vor allem, die Ruhe zu bewahren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So wie in der zweiten Halbzeit in Mühlen, als die Beverner dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Das Siegtor von Arthur Janzen war dann nur noch eine Frage der Zeit. „Nach dem zwischenzeitlichen Doppelschlag Mühlens haben wir in der zweiten Halbzeit die richtige Reaktion gezeigt. Die Mannschaft hat richtig Gas gegeben“, freut sich Risse.

Indes stapelt Manfred Nienaber, Trainer vom BV Garrel, tief: „In dem Spiel gegen Bevern haben wir nichts zu verlieren. Die spielen um die Meisterschaft“, sagt er über den Tabellenersten. „Alles andere als eine Niederlage wäre überraschend.“

Trotzdem sei bei den Partie mit Bevern immer ein „Kribbeln dabei“, so der BVG-Coach. Seit zwei Jahren würden die beiden Teams in einer Liga spielen – bislang sei seine Mannschaft ungeschlagen. „Das ist eine sehr motivierte Truppe“, sagt der Trainer über SVB. Im Spiel nach vorne habe Bevern seine absoluten Qualitäten. Nienaber: „In der Offensivkraft ist es das Topteam der Liga.“ Darauf müsse sich seine Defensive einstellen.

Vor dem Spiel setzt der Garreler Trainer auf leichtes Training. „In den letzten elf Tagen hatten wir vier Spiele“, meint er. Das zehre an den Kräften. So fehlt neben Pascal Looschen (fünfte gelbe Karte) und Henning Ferneding (Oberschenkelverletzung) wohl auch Nico Voßmann (Fußverletzung). „Bevern ist haushoher Favorit“, sagt Nienaber. „Wir müssen schauen, was wir trotzdem machen können.“

TuS Emstekerfeld - GW Mühlen. Nach der Niederlage vom Mittwoch gegen den SV Holdorf (0:1) wollen die Emstekerfelder nun mit einem Sieg gegen GW Mühlen zurück in die Erfolgsspur.

In Holdorf hatte der TuS zwei Gesichter an den Tag gelegt. „Die erste Halbzeit haben wir leider komplett verpennt. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir gut gespielt. Jedoch konnten wir unsere Chancen nicht nutzen“, sagt Emstekerfelds Co-Trainer Volker Kliefoth. Die Liste der Ausfälle ist weiter so lang, wie die Kuchentafel im schmucken TuS-Vereinsheim während der Heimspiele. Jan große Kohorst und Christian Alfers fallen laut Kliefoth definitiv aus. Genau wie Sascha Abraham und Tim Jost. Thorsten Kaiser ist im Urlaub und steht somit auch nicht zur Verfügung.

Dirk Hömmen, der noch während der ersten Halbzeit in Holdorf aufgrund von Knieproblemen verletzt raus musste, könnte dagegen wieder zum Kader gehören. „Da müssen wir halt schauen, inwieweit er wieder fit ist“, sagt Kliefoth.

Stephan Tönnies Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.