LöNINGEN Zahlreiche Ehrungen haben im Mittelpunkt der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des VfL Löningen gestanden. Rund 160 ehrenamtliche Trainer, Betreuer und Übungsleiter engagieren sich für den größte Sportverein im Landkreis.

Im Bereich Jugendfußball wurden gleich zwei Mannschaften geehrt: Die D-Jugend mit dem Trainerstamm Manfred Weber, Anatoli Getmann und Egon Niemeyer haben die Hallen- und Kreismeisterschaft gewonnen. Die C-Mädchen von Trainer Uwe Scheffler und Betreuerin Andrea Ostendorf wurden ebenfalls Hallenkreismeister und Zweiter beim Kreispokal.

Die Damen der Tischtennis-Abteilung sind in ihrem ersten Jahr nach der Neugründung als Meister der Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta mit 34:2 Punkten und 140:40 Sätzen in die Bezirksliga Ost aufgestiegen. Sie spielten mit Melanie Hanneken, Miriam Hüntelmann, Annika Hanneken, Rhabea Braak, Manuela Paals und Kathrin Eick.

Die männliche Basketball-U 16 gewann die Meisterschaft – und das mit lediglich acht Akteuren. Yannik Drees, Waldemar Getmann, Milan Hilgefort, Mike Lückmann, Lukas Lüken, Pascal Möhlenkamp, Johannes Richter und Felix Thole werden vom Trainergespann Michael Hessling und Nils Drees betreut.

Die Basketball-Damen schlossen die Saison nach schlechtem Start als Vizemeister ab. Der Kreispokal wurde durch einen Finalsieg gegen den SC Melle geholt. Es spielten: Anna Becker, Eva Fye-Sudendorf, Sandra Grave, Rike Hollmann, Laura Krüßel, Ruth Kramer, Henrike Lau, Alexandra Pahl (Kapitän), Tanja Scheil, Jessica Stindt, Jessica Thobe, Monika Thäsler, Stephanie Wieghaus, Katharina Wiegmann; Trainer: Holger Nordmann.

Aus der Leichtathletikabteilung wurden Anke Barlage, Lea Meyer, Nadine Aselage, Steffen Brümmer, Nicolaus Bamstedt, Rico Bergmann Czapla, Hildegard Alde, Tanja Gössling, Kerstin Kuper, Monika Meyer, Antonia Beyer, Hildegard Beckmann, Rita Schulte, Heinrich Drees und Nico Bucchioni für ihre herausragenden Leistungen in diesem Jahr ausgezeichnet.

Für langjährige Mitgliedschaften wurden Markus Brundiers, Holger Nordmann und Friedel Koste (jeweils 25 Jahre) geehrt. Christel Schwegmann ist seit 20 Jahren Kassenwartin der Abteilung Jazztanz und Ballett. Anton Stegemann, der in diesem Jahr seine 80-jährige Mitgliedschaft feierte, entschuldigte sein Fernbleiben mit einem rührenden Brief.

Brennpunktthema waren wieder einmal die Sporthallen-Kapazitäten. Bei einer anhaltenden 100-prozentigen Auslastung der Hallen, so VfL-Vorsitzender Stefan Beumker, freue man sich zwar über die Renovierung der Stockkamp-Sporthalle, diese bringe aber nicht die dringend notwendigen Mehrkapazitäten. Ein Neubau, der mit Unterstützung aus dem Konjunkturpaket II hätte erstellt werden können und in dem nicht nur mehr Platz, sondern auch eine zeitgemäße Raumaufteilung hätte verwirklicht werden können, lehnte die Stadt ab.

Das Fernwärmekonzept II (die NWZ  berichtete) wird vom VfL Löningen begrüßt. Dass aber der Standort für das 9 x 11 Meter große Blockheizkraftwerk direkt zwischen der Schützenhalle und den DRK-Räumen auf dem Stockkamp-Gelände zu Lasten der dort stehenden alten Eichen vorgesehen ist, wird jedoch bedauert. „Unter den Eichen“ – das einzige, natürliche Schattenplätzchen bei Großveranstaltungen wie dem Löninger Schützenfest soll weichen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.