Ramsloh Bis auf den letzten Platz ist am Sonnabendabend der Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen gefüllt gewesen, als die über 300 Sportler von Blau-Weiß (BW) Ramsloh mit ihren Gästen die blau-weiße Nacht feierten. Höhepunkt war die Ehrung der Sportler des Jahres.

Vorsitzender Josef Kramer kürte Manuela Fresenborg zur Sportlerin des Jahres. „Diese Dame verbringt 50 Prozent ihrer Zeit auf dem Sportplatz; sie ist einfach da, wenn es darum geht, zu bedienen oder Kaffee einzuschenken. Aber sie ist auch Trainerin und Betreuerin und spielt dabei auch noch selbst Fußball“, lobte Kramer die Nachfolgerin von Ludmilla Kaiser.

„Unser diesjähriger Sportler des Jahres ist schon sein ganzes Leben im Sportverein Blau-Weiß Ramsloh. Er spielte Fußball von der Jugend bis zu den Herren und auch heute spielt er ab und zu noch für den Blau-Weiß Ramsloh. Er trainiert und betreut Jugendmannschaften“, sagte Kramer. Vor drei Jahren sei er an den Vorstand herangetreten mit der Bitte, eine Basketballmannschaft aufmachen zu dürfen. Nach drei Jahren hat der Verein eine starke Herren-Basketballmannschaft, eine Jugendmannschaft sowie eigene Schiedsrichter für diese Abteilung. Kramer kürte Jonas Plaggenborg zum Sportler des Jahres.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Mannschaft des Jahres wurde ausgezeichnet. Der Verein habe sehr viele sehr erfolgreiche Mannschaften, aber diese Herren der Mannschaft des Jahres seien schon viele Jahre für BW Ramsloh tätig, einige von ihnen schon über 50 Jahre, sagte Kramer. Sie seien Fußballer, Trainer oder Betreuer und heute stünden sie Woche für Woche ehrenamtlich im Dienst für BW. Zur Mannschaft gehören Mannschaftsführer Wilfried Buurmann, Hans Deeken, Gerd Kock, Heinz Thyen, Hans Kramer, Heino Kösters und Willi Janssen. Mannschaft des Jahres wurden die „Herren von der Bratwurstbude“, die bei jeder Veranstaltung ehrenamtlich für das leibliche Wohl der Besucher sorgen.

Geehrt wurden auch Gerd und Elisabeth Tebben sowie Ralf und Gabriele Kösters für ihr Sponsoring sowie Jürgen Hüls und Bernhard Dannebaum für ihre zehnjährige Arbeit im Vorstand des Sportvereins. Mit einem Präsent bedankte sich die Spielgemeinschaft der A-Jugend bei ihrem Trainer Wilfried Dannebaum und seiner Frau Kerstin für die hervorragende Zusammenarbeit. Dannebaum hört zum Saisonende als Trainer auf. Große Worte des Lobes zollte Kramer den Ausrichtern des Sportlerballs, den Alte Herren, sowie die Sponsoren, die zum Gelingen der Tombola beigetragen haben und dem Verein immer zur Seite stehen. Für Musik sorgte beim Sportlerball DJ Null Problemo.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.