Sedelsberg Wachwechsel an der Spitze der DRK-Bereitschaft Sedelsberg: Unter der Wahlleitung von Bürgermeister Hubert Frye wurde die bisherige zweite stellvertretende Bereitschaftsleiterin Kathrin Steenken einstimmig zur neuen Bereitschaftsleiterin gewählt. Sie löst Josef Grote ab, der nach 14 Jahren an der Spitze für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung stand.

Auch Petra Grote, stellvertretende Bereitschaftsleiterin, stand nach zwölf Jahren für eine erneute Wahl nicht zur Verfügung, und so wählten die Rotkreuzler den Leiter der Wasserwacht, Michael Heyen, zum neuen Stellvertreter. Für den nunmehr vakant gewordenen Posten des zweiten Stellvertreters wurde Josef Steenken einstimmig gewählt.

Mit Matthias Hanneken, der in Abwesenheit zum neuen stellvertretenden Leiter der Wasserwacht gewählt wurde, erhält Michael Heyen weitere Unterstützung. Zu Kassenprüfern wurden Reinhold Fortwengel und Josef Grote bestimmt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Mitgliederversammlung der DRK-Bereitschaft Sedelsberg hatte zuvor Bereitschaftsleiter Josef Grote zahlreiche Rotkreuzler sowie Bürgermeister Hubet Frye und Kreisbereitschaftsleiterin Sandra Mühring im DRK-Heim in Sedelsberg willkommen geheißen. Das Jahr 2014 sei für die DRK-Bereitschaft Sedelsberg ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr gewesen, so Josef Grote. Er hob hervor, dass die Bereitschaft im vergangenen Jahr 3050 Dienst- und Einsatzstunden geleistet habe und zu 16 Einsätzen mit ihrem Rettungswagen und zu zehn First-Responder Einsätzen gerufen wurde. Vertreten war man beim Riesenflohmarkt in Elisabethfehn, beim Frühtanz in Tange oder der Sportwoche in Sedelsberg und weiteren Veranstaltungen. Bei fünf Blutspendeterminen betreuten die Helfer 376 Blutspender. 35 Tonnen Altkleider wurden gesammelt.

Die DRK-Wasserwacht um Leiter Michael Heyen war aktiv in der Schwimm- und Tauchausbildung. Auch an der Personensuche nach vermissten Personen an Land und zu Wasser war die Wasserwacht beteiligt. Fünf Mitglieder wurden zu Bootsführern ausgebildet.

Bei der Jugendrotkreuz-Gruppe seien interessierte Jungen und Mädchen jederzeit willkommen, so Leiterin Christiane Olthoff.

Über eine zufriedenstellende Kassenlage berichtete Kathrin Steenken in Vertretung des Schatzmeisters Mathias Laing. Ihm bescheinigten die Prüfer Josef Steenken und Reinhold Fortwengel eine ordnungsgemäße Kassen- und Buchführung.

Die neue Bereitschaftsleiterin Kathrin Steenken nutzte die Gelegenheit, sich bei der langjährigen Führungscrew zu bedanken und ihnen ein Präsent zu überreichen.

Lob für die DRK-Bereitschaft gab es dann von der Kreisbereitschaftsleiterin Sandra Mühring, die sich ebenfalls bei Josef und Petra Grote für ihr großes Engagement bedankte und die Hoffnung aussprach, dass beide der Bereitschaft auch nach ihrem Ausscheiden aus der Führung treu bleiben mögen. Diesem Dank schloss sich Bürgermeister Frye an.

Abschließen lud sie die Bereitschaft Sedelsberg zum Kameradschaftsabend am 18. April bei Pollmeyer in Thüle und zum Kreiswettbewerb Erste Hilfe am 9. Mai in Friesoythe ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.