HÖltinghausen Fußball-Bezirksligist SV Höltinghausen gewann sein vorgezogenes Punktspiel gegen SW Osterfeine 4:3 (2:1). Edin Kustura wurde mit seinen ersten beiden Toren für den SVH zum Held des Abends.

Die Gäste waren offensichtlich nach der langen Anfahrt wacher und in den Zweikämpfen zunächst auch bissiger. Gleich nach zwei Minuten musste die Anhänger des SV Höltinghausen durchatmen. Ein scharf getretener Freistoß von Steffen Kreyenborg jagte durch den Strafraum und prallte von Henning Laings Knie an den Außenpfosten. Nach 23 Minuten musste Torwart Christian Bohmann im direkten Duell mit Patrick Ihorst retten (23.). Nach 25 Minuten hatte Stephan Kruse die erste Möglichkeit für den Gastgeber, aber im Gegensatz zum 3:3 in Emstekerfeld, wo er zweimal traf, schoss er diesmal knapp vorbei.

Kurz danach gab es Elfmeter für den Gast nach einem Foul von Laing an Johannes Rohe. Michael Bergmann vollstreckte zum 1:0 für Osterfeine (28.). Neun Minute später gab es auf der Gegenseite einen Strafstoß, denn nach einem Foul an Julian Mattke intervenierte der Assistent, nachdem der Unparteiische das Foul eher außerhalb des Strafraums gesehen haben wollte. Florian Sieverding glich zum 1:1 aus. Kurz zuvor war Krause am glänzend reagierende Torwart Christian Grafemeyer gescheitert. So war die 2:1-Pausenführung für den SVH nicht ganz unverdient: Tobias Sieverding schlug von der linken Seite aus dem Halbfeld eine präzise Flanke, die Christoph Holzenkamp per Kopfball verwerten konnte (43.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Abschnitt hatte Höltinghausen auch Glück. Der Gast glich zunächst mit dem dritten Elfmeter des Abends zum 2:2 aus (67.). Dann war Edin Kustura an der Reihe. Innerhalb von drei Minuten brachte er per Doppelschlag zum 4:2 den SVH auf die Siegerstraße. Kreyenborg mit dem 3:4 und eine sehr starke Schlussoffensive der Gäste änderte nichts mehr.

Tore: 0:1 Bergmann (28., Foulelfmeter), 1:1 F. Sieverding (37., Foulelfmeter), 2:1 Holzenkamp (43.), 2:2 Bergmann (67., Handelfmeter), 3:2, 4:2 Kustura (76., 79.), 4:3 Kreyenborg (84.).

SV Höltinghausen: Bohmann - Laing, Wulfers, T. Sieverding, Dinklage, F. Sieverding, Holzenkamp, Kustura, Wagner (85. Baade), Krause (87. Bohrer), Mattke.

Schiedsrichter: Niko Sommer (Jade).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.