Cloppenburg Jetzt gilt es: Wenn die Fußballer des SV Peheim den Meisterschaftskampf in der Kreisliga noch einmal spannend machen wollen, müssen sie am Sonntag beim Spitzenreiter STV Barßel gewinnen. Setzt es eine Niederlage, wird der STV-Express nicht mehr aufzuhalten sein.

STV Barßel - SV Peheim. Bis auf den an der Leiste verletzten Marcel Büscherhoff hat STV-Trainer Egon August alle Mann an Bord. Obwohl die Barßeler 13 Punkte Vorsprung auf den SV Peheim haben, nehmen sie die Aufgabe ernst. „Gelingt ein Sieg, haben wir einen Riesensprung nach vorne gemacht. Kassieren wir eine Niederlage, kann der Schuss noch nach hinten losgehen. Schließlich hat Peheim ein Spiel weniger als wir“, sagt August. Zudem muss der STV auch noch gegen den SV Bethen und den SV Harkebrügge ran (Sonntag, 15 Uhr).

BV Cloppenburg U-23 - SV Strücklingen. Am Sonntag kommt mit dem SV Strücklingen die nächste Bewährungsprobe auf die Regionalliga-Reserve zu. „Die Strücklinger kommen über ihre gute Physis. In den Heimspielen noch mehr als auswärts“, ist der Respekt bei BVC-Trainer Marcel Wolff vor den Saterländern groß. Jedoch, so Wolff weiter, spiele Strücklingen nie unfair.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es klingt abgedroschen, aber wir müssen dagegenhalten und den Kampf annehmen.“ Personell sei soweit alles im Lot. Apropos Personal: Im April wird sich der Vorstand mit Wolff und Ostendorf zusammensetzen und über die neue Saison sprechen. Beide haben bereits signalisierte, gerne weitermachen zu wollen. „Alles weitere wird sich im April entscheiden“, sagt Wolff (Sonntag, 15 Uhr).

SV Cappeln - SV Bösel. Dem Verlierer dieser Partie rückt das Abstiegsgespenst auf die Pelle. Der SV Cappeln muss auf Dragos-Ionut Gheorghe verzichten. Er brummt nach einer Tätlichkeit im Gehlenberg-Spiel eine Rotsperre ab (Sonntag, 15 Uhr).

FC Sedelsberg - SV Gehlenberg. Die Gehlenberger gehen nach den letzten Erfolgserlebnissen mit breiter Brust in das Kellerduell. Allerdings ist auch ein Sieg im Saterland Pflicht, wenn sie weiterhin Ansprüche auf den Klassenerhalt anmelden wollen (Sonntag, 15 Uhr).

SF Sevelten - FC Lastrup. Fünf Punkte trennen die Lastruper als Tabellensiebten von den Sportfreunden Sevelten (derzeit Rang fünf). Das Hinspiel gewannen die Sevelter dank der Tore von Matthias Steting und Timm Fischer 2:1 (Sonntag, 15 Uhr).

SC Sternbusch - SV Harkebrügge. Ausblick: Der SCS hat in den letzten Tagen die Weichen für die Zukunft gestellt. Trainer Helmut Knese und sein Assistent Viktor Katron machen weiter.

Zudem wird versucht, bis zum Beginn der neuen Saison die Arbeiten an der neuen Tribüne, die vor Kurzem beschmiert wurde, fertig zu bekommen. Die Gäste können mit einem Sieg auf Schlagdistanz zum zweiten Platz bleiben (Sonntag, 15 Uhr).

BW Ramsloh - SV Bethen. Angesichts der jüngsten Ergebnisse gehen die Bether als Favorit ins Spiel. Die Gäste sind Vierter, während BWR um den Ligaerhalt zittern muss (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.