Altenoythe Die Königshäuser des Schützenkreises „Alter Amtsbezirk Friesoythe“ haben am Wochenende in der Schießsporthalle des Schützenvereins Altenoythe den Kreiskönigsthron mit König, Königin, zwei Hofdamen und zwei Rittern ermittelt. Zum Schützenkreis gehören die 14 Schützenvereine aus den Gemeinden Barßel und Saterland sowie der Stadtgemeinde Friesoythe. Kreiskönig sowie Kreiskönigin konnten nur regierende Majestäten werden. Um den Titel Hofdame oder Ritter konnten sich alle anderen Mitglieder der Königshäuser bewerben.

Kämpfen um den Titel

Geschossen wurden fünf Schuss mit dem Luftgewehr. Insgesamt 110 Schützinnen und Schützen beteiligten sich. Elf Könige wetteiferten um den Titel des Kreiskönigs, 13 Damen schossen um die Kreisköniginnenwürde, 46 Männer kämpften um den Titel eines Ritters und 40 Schützinnen bemühten sich als Hofdame dem Kreiskönigsthron anzugehören. Die Leitung lag in den Händen von Kreisschießsportleiter Dieter Nowak (Harkebrügge) und Kreisschießsportleiterin Maria Eilers aus Neuscharrel. Unterstützt wurden die beiden von den Altenoyther Schützenbrüdern Stefan Emke und Matthias Lammers, die die hauseigenen technischen Geräte betreuten.

Nach über vier Stunden Dauerfeuer auf acht Schießständen konnte der Kreiskönigsthron vom Präsidenten des Kreisschützenverbandes, Olaf Eilers, sowie den beiden Kreisschießsportleitern präsentiert werden. Kreiskönig wurde Stefan Dumstorf vom Schützenverein „Tell“ Hollen mit 49 Ringen. Er konnte vier seiner schärfsten Konkurrenten, die jeweils 48 Ringe erzielten, auf die Plätze verweisen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreiskönigin wurde Bianca Bretgeld aus Harkebrügge mit 50 Ringen. Sie war die einzige regierende Amtsinhaberin, die die höchstmögliche Ringzahl erreichte. Tanja Nitschke von der Schützengilde Barßel sicherte sich mit 50 Ringen nach einem Stechen den Titel der 1. Hofdame gegen Anita Tellmann vom Schützenverein „Hubertus“ Scharrel, die 2. Hofdame wurde.

Als 1. Ritter gehört Manfred Bothe (49 Ringe) zum Kreiskönigsthron. Zum 2. Ritter wurde Manfred Dellwisch aus Sedelsberg gekürt, der sich im Stechen gegen Andreas Waterkamp aus Altenoythe durchsetze. Er musste sich mit dem dritten Rang zufrieden geben.

Bei der Inthronisierung durch den Präsidenten würdigten die Schützen den neuen Kreiskönigsthron mit langanhaltendem Beifall. Eilers lobte die hervorragende Beteiligung des Kreiskönigsschießens, das 1985 erstmals durchgeführt wurde.

Traditionen pflegen

Sein Dank galt dem Schützenverein Altenoythe mit dem Vorsitzenden Hans Schnarhelt für die zur Verfügung gestellte Halle sowie die „gute Bewirtung“. Eilers lobte die Schützenvereine als bedeutende Faktoren der Dorfgemeinschaft, wobei den Königsthronen eine besondere Bedeutung zukomme. Die Schützenvereine pflegten Traditionen und böten gleichzeitig ein großes Potenzial an Integration für Menschen, die neu in eine Dorfgemeinschaft kommen. Die Pflege des Schützenwesens sei aller Anstrengungen wert. Er fordere alle Schützen auf, nicht nur dem Schützenwesen treu zu bleiben, sondern für eine Stärkung der Vereine Sorge zu tragen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs gelten auch für das Bundeskönigsschießen des Oldenburger Schützenbundes. Zum Abschluss feierten alle gemeinsam mit dem neuen Kreiskönigsthron.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.