CLOPPENBURG Mit 1:4 (0:1) musste sich der Verfolger BV Cloppenburg dem Tabellenführer der Fußball-Oberliga aus Goslar geschlagen geben. Dabei reichte eine Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel nicht mehr zur Wende, obwohl trotz der Ampelkarte für den BVC anschließend Daniel Vaughan die große Chance zur 2:1-Führung vergab (61.). Cloppenburgs Trainer Jörg-Uwe Klütz musste erstmals nach zwei Spielen die Anfangsformation ändern. Für den verletzten Linksverteidiger Andreas Zimmermann spielte der 19-jährige Neuzugang Daniel Vaughan.

Die Gastgeber enttäuschten die 665 Besucher vor der Pause sehr. Und schon nach sechs Minuten ging Goslar durch Justin Eilers in Führung. Eine Flanke von der linken Seite durch Corvin Behrens, der Alexander Ball alt aussehen ließ, segelte an Freund und Feind vorbei, bis Eilers am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz einköpfen konnte. Ein optimaler Auftakt für den enorm abwehr- und konterstarken Gast. Cloppenburg war geschockt, spielte ohne Feuer und ohne Ideen.

Erst nach einer halben Stunde gab es das erste Lebenszeichen, als David Niemeyer aus 26 Metern abschloss und Gästetorwart Nico Lauenstein den Ball spät sah und mit großer Mühe zur Ecke klären konnte. Die beste Chance vor der Pause hatte der BVC in der 38. Minute. Zunächst wurde ein Schuss von Vaughan gefährlich zur Ecke abgefälscht. Kristian Westerveld brachte den Eckball anschließend gefährlich in den Strafraum, wo Torjäger Rogier Krohne per Kopf knapp den Ausgleich vergab.

So konnte es nicht weitergehen, muss wohl der Tenor in der Kabine gewesen sein. Denn schon in der 54. Minute glich der BVC aus. Jonas Wangler stahl Tim Rubink den Ball und knallte die Kugel aus halblinker Position unhaltbar halbhoch ins rechte Eck – 1:1. Die Wende? Mitnichten! Als Goslar nur eine Minute später einen Konter startete, kassierte Nennhuber für sein Foul die Ampelkarte. Corvin Behrens setzte den fälligen Freistoß auf die Querlatte. Aber der BVC hätte zurückschlagen können. Eine sehenswerte Kombination über Rogier Krohne und David Niemeyer brachte Vaughan in Position, der den Ball am Torwart aber auch am Pfosten vorbeilupfte (61.).

Als Wangler das Leder vertändelte, lief Goslars Konter blitzschnell. Alexander Caruso flankte präzise auf Eilers, der den Kopfball gegen die Laufrichtung von Torwart Stefan Tilling zum 2:1 versenkte (70.). Gerrit Thomes scheiterte per Freistoß am Gästetorwart (72.), ehe Goslar alles klar machte. Einen Konter vollendete – wer sonst – Eilers zum 3:1 (75.), ehe Behrens den Endstand besorgte (81.).

Tore: 0:1 Eilers (6.), 1:1 Wangler (54.), 1:2, 1:3 Eilers (70., 75.), 1:4 Behrens (81.).

BVC: Tilling - Baal, Willen, Nennhuber, Vaughan - Westerveld, Niemeyer (77. Assinouko), Thomes - Kosenkow, Wangler - Krohne.

SR.: Hoyer (Bremen). Gelb-Rote Karte: Nennhuber (55., BVC).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.