Delmenhorst Bereits am Pfingstwochenende hatten die Schwestern Neele und Swantje Harms sowie Lea Brandewie ihren ersten Einzelstart auf der Bahn im Jahr 2018 absolviert. Nun stand für die Trainingspartnerinnen bereits der nächste Wettkampf an – die Bezirksmeisterschaft Weser-Ems in Delmenhorst. Bei großer Hitze überzeugten die Leichtathletinnen des BV Garrel.

Neue Bestzeit

Die sommerlichen Temperaturen von bis zu 30 °C waren für Lea Brandewie bei ihren Läufen über 200 m (28,10 Sekunden), 400 m (60,40 Sekunden) und 800 m (2:23,05 Minuten) aufgrund der kurzen Strecken kein Nachteil. Nachdem sie über 400 m eine neue Bestzeit aufgestellt hatte, zeigte sie sich mit der 800-m-Zeit nicht ganz zufrieden.

Am Samstag beim internationalen Meeting in Osterode plant Brandewie einen Einzelstart über 800 m. Dort kann sie dann erneut angreifen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Swantje Harms entpuppte sich das 1500-m-Rennen als Kampf gegen den inneren Schweinehund und die Nachmittagshitze. Infolge der nur sehr geringen Teilnehmerzahl von vier Läuferinnen zog sich das Feld schnell auseinander, und Swantje Harms musste ihre Runden ohne direkten Kontakt zu ihren Konkurrentinnen drehen. Während die Uhr eine Woche zuvor bei dem Pfingstsportfest in Zeven noch bei 5:03 Minuten angehalten war, musste sie sich in Delmenhorst mit der Zeit von 5:13,21 Minuten begnügen.

Qualifikation geschafft

Im Anschluss ging Neele Harms über 5000 Meter an den Start. Sie trotzte der Hitze und konnte sich am Ende über die gute Zeit von 20:58, 96 Minuten freuen und gleichzeitig einen Haken hinter die Norm für die Niedersachsenmeisterschaft setzen.

Hoffen auf kühles Wetter

Bei etwas kühleren Temperaturen wird sie in den nächsten Wettkämpfen sicherlich eine noch bessere Zeit herauslaufen können. Alle drei Athletinnen von Trainer Fabian Kühling werden in gut zwei Wochen bei den Niedersachsenmeisterschaften in Papenburg an den Start gehen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.