Cloppenburg Für die Tennis-Herren 50 aus Löningen ist die Wintersaison 2014 bereits mit Platz drei beendet. Die Damen 40 des SV Cappeln feierten in ihrem vierten und letzten Spiel in der Verbandsliga den ersten Sieg.

Tennis, Damen 30 Verbandsliga: TC Oldenburg-Süd - BV Kneheim 0:6. Kneheim bleibt ohne Punktverlust und ließ den nur zu dritt angetretenen Oldenburgerinnen keine Chance. Sowohl Rita Looschen (6:2, 6:1) als auch Teamkollegin Bruni Groenheim (6:2, 6:3) wurden kaum gefordert und entledigten sich im Eiltempo ihrer Aufgaben. Mehr Gegenwehr gab es für Claudia Sostmann, die mit 6:3 und 6:2 ihren Einzelpunkt beisteuerte. Im einzigen Doppel verhinderten Looschen und die nachgereiste Sonja Kramer mit 6:3 und 7:5 den Ehrenpunkt für Oldenburg.

Damen 40 Verbandsliga: SV Cappeln - TC Altenberge-Erika 5:1. Suzan Rest (6:4, 6:3) und Monika Wilhelms (7:5, 6:4) setzten sich in ihren Einzeln gegen starke Kontrahentinnen durch. Auch Jutta Reinke traf auf eine ebenbürtige Kontrahentin und gewann nach sehr gutem Start knapp im Match-Tiebreak mit 6:1, 4:6 und 11:9. Hildegard Ellmann (4:6, 2:6) unterlag. In den spannenden Doppeln machte Cappeln den Sieg perfekt. Rest/Wilhelms (6:4, 3:6, 12:10) und Ellmann/Jutta Reinke (6:2, 2:6, 10:4) mussten aber jeweils den Match-Tiebreak bemühen.

Herren 30, Verbandsklasse: Essener TV - TV Bösel 4:2. Die Essener waren nur mit drei Spielern angetreten und siegten dennoch. Der Böseler Christian Lanfer (1:6, 1:6) kam gegen einen gut aufgelegten Patrick Grzenkowicz nie ins Spiel. Hassan Al-Rybaic startete furios gegen Jens Meyer vom Essener TV und gewann Satz eins 6:1. Schmerzen in der Schulter sorgten ebenso wie die Tatsache, dass Jens Meyer immer sicherer wurde, für die Wende. Al-Rybaic kam nach 2:5-Rückstand nochmals heran, verlor aber 6:7. Im Match-Tiebreak zeigte sich Meyer nach dem 6:6 zielstrebiger und gewann 10:6. Daniel Ludwig hatte mit Rene Klüsener vom Essener TV einen Gegner auf Augenhöhe. Nach 6:3 für Klüsener und einem 6:3 für Ludwig ging es auch hier in den Match-Tiebreak. Nach dem 5:5-Zwischenstand gelangen Klüsener fünf Punkte in Folge, so dass Essen trotz eines Doppels weniger beim 3:2 noch Chancen auf den Sieg hatte.

Das Böseler Duo Al-Rybaic/Freke bekam es dabei mit Grzenkowicz/Meyer zu tun. Im ersten Satz reichte Essen ein Break zum Satzgewinn mit 6:3, dies machte Bösel im zweiten Satz nach. So musste zum dritten Mal der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Er war bis zum 6:6 offen, ehe Essen mit 10:7 siegte.

Herren 40 Oberliga: TC Nikolausdorf-Garrel - TuSV Bützfleth 6:0. Wenig Probleme hatte der TC Nikolausdorf-Garrel. Robert Presche (6:0, 6:3), Guido Voet (6:2, 6:1), Holger Ostendorf (6:2, 6:0) und Günter Tapken (6:1, 7:5) machten schon in den Einzeln den Sieg perfekt. In den Doppeln konnte sich der Gast auch keinen Ehrenpunkt sichern, da Voet/Ostendorf (6:2, 6:0) und Presche/Tapken (7:6, 6:1) zu stark waren.

Verbandsklasse: TV Varel - BW Galgenmoor 4:2. Josef Framme (4:6, 2:6) und Michael Feldhaus (4:6, 4:6) verloren deutlich. Ralf-Günter Wölbern hatte nach gutem Start durchaus Chancen, musste sich aber mit 6:1, 5:7 und 9:11 geschlagen geben. Lediglich Yousif Al-Rubaye (6:2, 6:3) konnte sich durchsetzen. Aber die Hoffnung auf ein Remis erfüllte sich nicht, denn Framme/Al-Rubaye (3:6, 2:6) verloren, so dass Wölbern/Josef Steinkamp (6:4, 6:4) mit ihrem Erfolg die Niederlage nicht mehr verhindern konnten.

Oldenburger TeV II - Essener TV 6:0. Aufgrund von Verletzungspech traten die Essener nur mit drei Spielern an. Andreas Ostendarp (2:6, 0:6), Mario Bocklage (3:6, 2:6) und Carsten Vaske (1:6, 1:6) waren chancenlos. In dem einzigen Doppel mussten sich Bocklage/Vaske (2:6, 1:6) ebenfalls klar geschlagen geben.

Bezirksliga: SV Strücklingen - TV Friedeburg 4:2. Jens Gralheer (3:6, 0:6) unterlag recht deutlich, während sein Teamkollege Andreas Engelmann (6:1, 6:2) klar gewann. Dieter Feldmann (6:3, 0:6, 10:1) und Andre Peters (4:6, 6:3, 10:2) sorgten für eine 3:1-Führung. Das Doppel Gralheer/Feldmann (1:6, 6:4, 4:10) unterlag zwar, doch Engelmann/Peters (3:6, 6:3, 10:8) machten den Sieg perfekt.

Herren 50 Nordliga: TV Bad Bramstedt - VfL Löningen 4:2. Mit dieser Niederlage am fünften und letzten Spieltag landete der VfL Löningen auf Platz drei. Nur der verlustpunktfreie Meister Osnabrücker THC und der Braunschweiger THC waren besser.

Hermann-Josef Peiffer (3:6, 3:6) verlor sein letztes Einzel in dieser Saison in zwei Sätzen, und auch Aloys Többen (4:6, 6:7) hatte knapp das Nachsehen. Dieter Schmitz vergab zwei Match-Bälle und musste nach einem 3:6 und 6:3 sein Spiel knapp im Match-Tiebreak mit 10:12 verloren geben. Bernd Hanneken gewann beim Stand von 3:4 seine Partie, da sein Gegenspieler aufgeben musste. In den Doppeln machten die Gastgeber den Sieg perfekt, denn Peiffer/Többen unterlagen mit 4:6 und 2:6. So änderte auch der 6:3, 6:1-Erfolg der Löninger nichts mehr an der dritten Niederlage, die den dritten Rang nicht mehr kostete.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.