Cloppenburg Kerstin Soestmann stieg beim BV Kneheim wieder ins Wettkampfteam ein. Den Herren 40 des Essener TV blieb in der Verbandsklasse nach einem 2:2 in den Einzeln der Punktgewinn in Haselünne versagt.

Tennis, Damen 30, Bezirksliga: Sparta Werlte - BV Kneheim 1:5. Schon in der Sommersaison vermochten die Kneheimer Damen den Gastgeber auf Distanz halten. Zum Auftakt in die Hallenspielzeit setzte sich das BVK-Ensemble erneut durch.

Rita Looschen hatte nur im ersten Satz etwas Mühe, hielt aber ihre Konzentration gegen die sehr slice-lastige Gegnerin hoch und siegte relativ glatt mit 6:4 und 6:2. Brunhilde Groenheim (6:1, 6:2) wurde kaum gefordert. Gleiches galt für Claudia Sostmann (6:3, 6:2). Zur Freude der Kneheimer hat Langzeit-Abstinenzlerin Kerstin Soestmann ihren Tennisschläger wieder ausgepackt. Nicht chancenlos, musste sie der fehlenden Matchpraxis Tribut zollen und verlor 3:6 und 5:7.

Der Anschlusspunkt für Werlte erfuhr in den Doppeln keinen Zuwachs mehr. Sowohl Looschen/Groenheim (6:4, 6:1) als auch Kerstin und Claudia Soestmann (6:1, 6:2) rundeten den gelungenen Saisonstart perfekt ab.

Essener TV - BW Oldenburg 6:0. Ein makelloser Auftakt für die Tennisspielerinnen aus Essen. Nicole Ostendorf (6:2, 6:0), Melanie Budke (6:4, 6:1) und Anna Middendorf (6:0, 6:1) siegten gegen einen deutlich schwächer eingestuften Gast. Lediglich Sabrina Bittner musste nach dem Verlust des ersten Satzes mit 5:7 und einem anschließenden 6:1 in den Matchtiebreak, den sie mit 10:5 für sich entschied. In den Doppeln machten Budke/Bittner (6:2, 6:2) und Ostendorf/Middendorf (6:0, 6:0) den Sieg perfekt.

Herren 30 Bezirksliga: VfL Löningen - Tennisverein Visbek 2:4. Im Einzel konnte sich nur Thorsten Brak im Matchtiebreak mit 2:6, 6:2 und 10:3 durchsetzen. Frank Breher (5:7, 3:6), Frank Sperveslage (3:6, 6:7) und Ralf Haßdenteufel (4:6, 2:6) mussten gegen um einige Leistungsklassen höher eingestufte Kontrahenten Niederlagen einstecken. In den Doppeln erkämpften sich Brak/Haßdenteufel mit 6:3, 2:6 und 10:3 den zweiten Punkt, aber Breher/Sperveslage (4:6, 3:6) unterlagen, so dass es nicht zum Remis kam.

Herren 40 Nordliga: TC Nikolausdorf-Garrel - Ottersberger TC 4:2. Bereits am 16. Oktober gewann der Neuling TC Nikolausdorf-Garrel – die NWZ  berichtete bereits.

Verbandsklasse: TC Haselünne - Essener TV 4:2. Klaus Meiners (6:4, 3:6, 10:6) und Rene Klüsener (7:6, 6:3) erkämpften sich in ihren Einzeln jeweils Siege gegen stark aufspielende Gastgeber. Steffan Kollmer unterlag in einem wechselhaften Spiel mit 6:2, 1:6 und 8:10. Andreas Ahrens (1:6, 2:6) verlor gegen seinen deutlich höher eingestuften Gegner. Da beide Doppel unterlagen – Klüsener/Kollmer (4:6, 2:6) und Mienes/Ahrens (1:6, 4:6) –, war die gesamte Partie verloren.

Herren 50 Bezirksliga: Essener TV - TC Altona Wildeshausen 1:5. Carsten Vaske (6:2, 4:6, 8:10) und Berthold Gerken (6:4, 0:6, 7:10) unterlagen auf heimischem Platz nach spannenden Duellen erst im Matchtiebreak. Volker Kaul (5:7, 3:6) und Karl-Heinz Brengelmann (3:6, 2:6) mussten sich ebenfalls geschlagen geben. In den nicht mehr entscheidenden Doppeln holten Karl-Heinz Auras/Kaul mit 6:3 und 6:0 den Ehrenpunkt, während Brengelmann/Gerken (0:6, 1:6) klar verloren.

TV Bösel - SV Strücklingen 0:6. Der TV Bösel musste im Kreisderby eine empfindliche Niederlage gegen eine starke Mannschaft aus Strücklingen einstecken. Wolfgang Bohnsack gegen Jens Gralheer (1:6, 4:6), Klaus Wohde gegen Dieter Feldmann (1:6, 2:6), Wilfried Peter gegen Andreas Engelmann (4:6, 4:6) und Thomas Haselier gegen Andre Peters (0:6, 0:6) unterlagen in ihren Einzeln klar, womit das Duell entschieden war.

Im Doppel ein ähnliches Bild: Bohnsack/Haselier gegen Feldmann/Engelmann (4:6, 2:6) und Dieter Ordel/Rolf Rehling gegen Peters/Kruse (0:6, 1:6) erspielten ebenfalls keinen Ehrenpunkt.

Herren 60 Oberliga: TC Nikolausdorf-Garrel - TC Wunstorf 2:4. Da nur Hubert Kühling (6:2, 6:4) sein Einzel gewann, Wilfried Duwe (4:6, 6:3, 8:10), Josef Meyer (5:7, 3:6) und Heiner Schaar (3:6, 2:6) trotz zum Teil großem Widerstand unterlagen, mussten schon beide Doppel für ein Remis gewonnen werden. Aber nur Duwe/Schaar siegten 6:1, 4:6 und 10:5, während Meyer/Heinz Krieger 4:6 und 3:6) unterlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.