Cloppenburg Die Kellerkinder BV Cloppenburg II und SV Höltinghausen haben am Ostermontag unterschiedliche Leistungen gezeigt. Während sich die BVC-Reserve beim Heimauftritt gegen BW Lüsche (0:2) nicht gerade mit Ruhm bekleckerte, erkämpfte sich der SVH einen Zähler (2:2) in Steinfeld.

BV Cloppenburg II - BW Lüsche 0:2 (0:1). Die mit acht Spielern aus dem Regionalligakader verstärkten Cloppenburger erwischten einen guten Start. Bereits nach vier Minuten erzielte Lincoln Assinouko die vermeintliche Führung. Jedoch war dem Treffer eine Abseitsstellung vorausgegangen. Somit verweigerte Schiedsrichter Mark Kanne dem Treffer die Anerkennung.

In der Folgezeit bekamen die Lüscher die Partie in den Griff. Sie agierten bissiger und spielten aus einer gesicherten Defensive heraus. Dank eines Kopfballtreffers von Thorsten Brak gingen die Gäste verdient in Führung (19.). Kurz vor der Pause hätte Lüsche sogar nachlegen können. Allerdings scheiterte Jan Egbers mit einem wuchtigen Schuss an BVC-Fänger Siegfried John.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ex-Profi Ansgar Brinkmann – der unter den knapp 75 Zuschauern weilte – lobte die Lüscher Mannschaft. „Die Führung geht in Ordnung. Lüsche spielt sehr diszipliniert“, sagte Brinkmann.

Auch in der zweiten Halbzeit rissen die Cloppenburger keine Bäume aus. Es kamen kaum durchdachte Angriffe zustande. Zudem vermisste man bei den Hausherren die letzte Entschlossenheit, das Spiel noch zu drehen. Den Schlusspunkt in einer schwachen Partie setzte Egbers, als er den Ball aus kürzester Distanz zum 2:0-Endstand in die Maschen drückte (78.).

BVC-Coach Waldemar Runge – der in seinem dritten Spiel auf der Cloppenburger Bank seine dritte Niederlage erlebte – war tief enttäuscht. „Uns hat der letzte Biss gefehlt. Das war einfach zu wenig“, ärgerte er sich.

Tore: 0:1 Brak (19.), 0:2 Egbers (78.).

BV Cloppenburg II: John - Gerdes, Jost (46. Niemeyer), Beermann, Zimmermann, Schudlich, Hermann (46. Timme), Löpke, Neumann, Büscherhoff (68. Göttken), Assinouko.

Schiedsrichter: Mark Kanne (Saterland).

Falke Steinfeld - SV Höltinghausen 2:2 (1:1). Höltinghausens Trainer Ralf Böhmer musste auf seinen grippeerkrankten Torhüter Christian Bohmann verzichten. Für ihn sprang Marc Stottmann in die Bresche. Auch für Christoph Hüsing kam ein Einsatz von Beginn an nicht in Frage.

Er hatte sich zwar aufgewärmt, musste aber einsehen, dass er noch so weit ist. „Seine Knieverletzung ließ keinen Einsatz von Beginn an zu“, sagte SVH- Trainer Ralf Böhmer.

Beim ersten Gegentor durch Max Berg (7.) zeigte sich Höltinghausens Hintermannschaft auch nicht voll auf der Höhe. Danach lief es jedoch besser. In der 16. Minute markierte Christoph Holzenkamp nach einem Freistoß von Florian Sieverding das 1:1.

Mit dem Remis ging es auch in die Halbzeitpause. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff netzte Berg zur erneuten Führung ein. Der frühe Rückstand konnte die Gäste aber nicht schocken. Die Höltinghauser zeigten Moral und bewiesen Kampfgeist. 20 Minuten vor dem Ende machten sie hinten auf. Das wiederum gab den Falken Raum zum Kontern. Die größte Möglichkeit versemmelte Berg, der gegen Stottmann den Kürzeren zog (70.).

In der Schlussphase drehte Manuel Pawel auf. Zuerst vergab er freistehend (80.), ehe ihm sechs Minuten später das 2:2 gelang. Kurze Zeit danach zeigten die Falken ihre Krallen: Berg kassierte die rote Karte wegen groben Foulspiels (88.). Eine Minute später konnte Tanju Alakus nach einer rüden Attacke eines Steinfelders nicht mehr weiterspielen. Der ehemalige BVCer schied mit einer Fußverletzung aus.

„Seine Bänder sind bei der Aktion wohl in Mitleidenschaft gezogen worden“, vermutete Böhmer.

Tore: 1:0 Berg (7.), 1:1 Holzenkamp (16.), 2:1 Berg (47.), 2:2 Pawel (86.).

SV Höltinghausen: Stottmann - Robke, Schewe (55. Wilken), Muhammed Alakus, Florian Sieverding, Tanju Alakus, Holzenkamp, Wulfers, Kroner, Cebulla (74. Pawel), Tobias Sieverding (82. Hüsing).

Schiedsrichter: Mirko Kornau (Barnstorf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.