Cloppenburg /Westercelle Die A-Junioren-Fußballer vom JFV Cloppenburg sind von ihrem Auswärtspunktspiel am vergangenen Wochenende beim Niedersachsenliga-Spitzenreiter VfL Westercelle mit leeren Händen zurückgekehrt. Sie unterlagen dem VfL 2:4 (2:2).

Es entwickelte sich vor allem im ersten Abschnitt ein munterer Schlagabtausch. Dabei gelang es dem JFV, einen zweimaligen Rückstand – dank der Tore von Felix Weyel (12., Freistoß) und Johannes Heitgerken (40., nach Freistoß von Rocco Bury) – wettzumachen. In der zweiten Halbzeit gaben die Cloppenburger den Ton an. Aber ihnen gelang es nicht, ihre Dominanz in Tore umzumünzen. Besonders bitter war die Schlussphase aus Sicht des JFV. Zuerst hatte Heitgerken Pech mit einem Lattenschuss (89.). Danach machte der VfL mit zwei Elfmetertoren den 4:2-Sieg perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.