Cloppenburg Enttäuschendes Wochenende für die Verbandsliga-Volleyballerinnen aus dem Landkreis Cloppenburg: Weder der VfL Löningen noch der SV Cappeln konnte einen Zähler verbuchen.

Verbandsliga Frauen Staffel 1, VfL Löningen - BW Lohne 0:3/59:78 (19:25, 14:25, 26:28). VfL Löningen - SC Union Emlichheim IV 1:3/80:98 (25:23, 18:25, 19:25, 18:25). In den ersten beiden Sätzen lief bei den Löningerinnen nicht viel zusammen. Verunsichert und mutlos überließen sie den Lohnerinnen das Feld. Im dritten Satz zeigte der VfL nach einer Standpauke immerhin Kampfgeist und setzte Lohne zwischenzeitlich stark unter Druck. Doch aufgrund vieler verschlagener Angaben verpasste Löningen einen Satzerfolg. Mit 26:28 ging der Satz und das wichtige Spiel verloren.

Im zweiten Spiel gegen Tabellenführer Emlichheim spielte der VfL im ersten Satz befreit auf und konnte diesen so auch nach höherer Führung 25:23 gewinnen. Doch dann agierte der Gastgeber nervöser, langsamer und verkrampfter. Emlichheim kam besser ins Spiel und ließ sich nicht mehr von der Siegerstraße abbringen. Nur Insa Cassellius, sowie Libera Lea Grönheim hatten ihre normale Leistung abgerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun müssen die Löningerinnen am letzten Spieltag versuchen, den Relegationsplatz zu verteidigen, da Salzbergen überraschend fünf Punkte geholt hat. Salzbergen tritt wie der VfL in Wietmarschen an – und zwar im ersten Spiel. Löningen muss danach das gleiche Ergebnis oder ein besseres erreichen, um vor Salzbergen zu bleiben.

Alemannia Salzbergen - SV Cappeln 3:2/105:98 (20:25, 25:17, 20:25, 25:23, 15:8). Cappeln musste nach knapp zweieinhalbstündigem Kampf gegen den Abstiegskandidaten aus Salzbergen eine knappe, aber letztendlich verdiente Niederlage einstecken. Die fest eingeplanten drei Punkte könnten in der Endabrechnung im Kampf um die Aufstiegsplätze fehlen. Immerhin gab es für das 2:3 noch einen Punkt, der Cappeln trotz der Niederlage auf den dritten Rang spülte, weil auch anderen Mannschaften patzten.

Nach nervösem Beginn konnte sich Cappeln Mitte des ersten Satzes ein wenig absetzen, ehe Lena Jansen mit einer guten Aufschlagserie eine 21:16-Führung herausspielte, die zum Satzgewinn reichte.

Aber im zweiten Satz spielte Cappeln zu behäbig und wenig durchschlagskräftig. Viele Angriffsbälle wurden leicht vergeben, Aufschläge verschlagen und zu wenig Druck auf das gegnerische Team ausgeübt. Der Satzausgleich war die Folge. Im dritten Satz begann Cappeln wieder sehr konzentriert. Gute Angaben von Veronika Möller und Karo Meyer brachten einen deutlichen Vorsprung. Zwar kam Salzbergen heran, aber es reichte zum Satzgewinn.

Im vierten Satz schienen Salzbergen dann ein wenig die Kräfte zu schwinden. Cappeln konnte über 16:11, 21:13 und 22:16 klar in Führung gehen. „Statt hier den Sack zuzumachen, haben wir vorzeitig aufgehört, Volleyball zu spielen“, zeigte sich Trainer Ludger Ostermann enttäuscht. „Wir haben nur noch eigene Fehler produziert und die Bälle quasi als Dankebälle für den Gegner rübergespielt.“ So ging der Satz verloren und das Spiel in den Tiebreak, in dem Cappeln die Kurve dann auch nicht mehr bekam.

Die Möglichkeit des SVC-Aufstiegs besteht zwar immer noch, doch nun ist man auf Schützenhilfe angewiesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.