Cloppenburg Mit einer klaren Niederlage und einem klarem Erfolg begann für die Tischtennis-Damen des SV Molbergen die Rückrunde. Die Reserve des SVM unterstrich ihre Titelambitionen.

Tischtennis, Damen Landesliga Weser-Ems: TTG Holtriem Nord - SV Molbergen 8:2. Gleich zu Beginn des neuen Jahres hakten die Molberger Frauen das Duell mit dem Meisterschaftsfavoriten aus Holtriem ab. Dass dort nur wenig zu holen sein würde, war den Gästen von vornherein klar. Schließlich hatte Molbergen schon das Heimspiel mit 1:8 verloren.

Im Vergleich zu dieser Partie konnten die Gäste sich aber ein wenig steigern. Nach einem 0:2 aus den Doppeln – Monika Brinkmann und Anna-Mareike Poppe mussten sich erst im fünften Satz knapp geschlagen geben – konnten Monika Brinkmann und Petra von Höven-Bockhorst jeweils eine Begegnung in den Einzeln für sich entscheiden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga Ost: SV Molbergen II - TSV Hengsterholz-Havekost 8:0. Die Molberger Reserve gönnte sich auch nur eine kurze Spielpause. Mit einem Kantersieg knüpfte das Team nahtlos an die Hinserie an. Der Tabellenführer sendete damit ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz.

Herren 1. Kreisklasse: TTV Garrel-Beverbruch IV - SV Peheim-Grönheim 3:8. Der SV Peheim revanchierte sich zum Rückrundenauftakt in Garrel für den überraschenden Punktverlust in der Hinserie. Überragender Einzelspieler war wieder einmal Routinier Heiner Einhaus.

SV Höltinghausen II - SV Höltinghausen III 7:7. Die beiden Höltinghauser Mannschaften lieferten sich ein spannendes Match ohne Sieger. Im Team der Drittvertretung glänzte Daniel Marks mit drei Einzelsiegen.

STV Sedelsberg - SV Gehlenberg-Neuvrees II 8:0. Die Gehlenberger Reserve trat in Sedelsberg nicht an.

2. Kreisklasse: Viktoria Elisabethfehn - SV Petersdorf II 2:8. Die Viktoria mühte sich redlich, musste sich aber erneut geschlagen geben. Mit einem starken Auftritt erkämpfte Tobias Linke gegen Martin Meinerling nach dem Sieg des Doppels Ann-Christin Sybrandts/Robert Timmermann den zweiten Punkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.