Cloppenburg Damit war nicht unbedingt zu rechnen: Ein Remis erreichten die Tennisspielerinnen Blau-Weiß Galgenmoors, die zurzeit den sechsten Tabellenplatz der Bezirksliga belegen, am Wochenende beim Tabellenersten TC Bad Essen.

Damen, Bezirksliga, TC Bad Essen - BW Galgenmoor 3:3. Nadine Gohra setzte sich in ihrem Einzel knapp mit 6:3 und 7:5 gegen ihre Kontrahentin durch. Nachdem sie den ersten Satz für sich entschieden hatte, musste sich Janina Albers am Ende noch klar mit 6:4, 1:6 und 0:6 geschlagen geben. Auch Sabrina Bittner konnte ihr Match nicht für sich entscheiden. 4:6 und 2:6 unterlag die Spielerin der Blau-Weißen. Dafür sorgte Jana Raaz mit einem 6:2 und 6:4-Erfolg für den Ausgleich.

Damit musste die Entscheidung in den Doppeln fallen. Zu zweit verloren Albers/Bittner knapp mit 3:6 und 5:7, während Gohra/Henrike Gardewin mit einem hart umkämpften Drei-Satz-Sieg (4:6, 7:6 und 6:3) für den 3:3-Endstand sorgten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damen 40, Bezirksliga, TC Dinklage - BV Kneheim 2:4. Die Kneheimer Damen 40 ziehen mit dem Tabellenersten TC Jever gleich und hoffen auf den Aufstieg in die Verbandsklasse.

Kneheims Nummer eins Heike Bergs blieb gegen ihre wesentlich höher eingestufte Gegnerin weitestgehend chancenlos. Sie verlor ihr Match mit 2:6 und 3:6. Einen Tennis-Krimi präsentierte Doris Kalyta-Koop: Nach 6:7-Satz-Rückstand konterte sie genauso knapp mit 7:6. Im entscheidenden Durchgang sollte sich ihre Fitness bezahlt machen, und sie siegte nach fast drei Stunden mit 6:2.

Wesentlich entspannter waren die Matches für Marlies Wienken und Ruth Schumacher verlaufen. Wienken spazierte förmlich durch ihre Partie (6:1 und 6:0), und auch Teamkollegin Schumacher hatte bei ihrem 6:3 und 6:2 kaum Probleme.

Den siegbringenden Punkt in den Doppeln zu holen, blieb dem Duo Bergs/Lisa Wolke vorbehalten. Über die volle Distanz gehend (6:3, 4:6 und 6:3), hatten sie am Ende den längeren Atem. So fiel die Niederlage von Wienken/Schumacher (6:2/6:2) im zweiten Doppel nicht mehr ins Gewicht.

Herren 60

Verbandsliga

TC Nikolausdorf-Garrel - TV Varel 5:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.