Cloppenburg „Auf die Plätze, fertig, los“ schallt es ab sofort über die neue Leichtathletikanlage im Galgenmoor, und die zahleichen Besucher bei der offiziellen Eröffnung hoffen irgendwann mal auf einen Olympiasieger oder eine Olympiasiegerin aus der Stadt, denn die Leichtathletikanlage im Galgenmoor bietet beste Voraussetzungen. Sie entspricht dem Kampfbahn -Typ B und kann für sämtliche Disziplinen der Leichtathletik genutzt werden. Zukünftig werden neben den Sportlerinnen und Sportlern des Blau-Weiß (BW) Galgenmoor und des Turnvereins (TV) Cloppenburg auch die Schulen die Anlage für das Training nutzen, und in der trainingsfreien Zeit sind Hobbysportler herzlich eingeladen.

„Gut Ding will Weile haben“ eröffnete Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese die Begrüßung und schaute auf den 10. Oktober 2015 zurück, als der Antrag der beiden Vereine bei der Stadt eingegangen war. Bereits im Dezember beschloss der Stadtrat die Realisierung der Leichtathletikanlage. „Auf einer Grundstücksfläche von rund 90 000 Quadratmetern ist hier wirklich etwas Großartiges entstanden“, sagte Wiese weiter, und die Kosten in Höhe von 2,7 Millionen Euro seien gut investiert, denn Sport gehöre für viele Cloppenburgerinnen und Cloppenburger als fester Bestandteil zum Alltag. „So macht der Sport in Zukunft bestimmt noch mehr Spaß“, freute sich der Bürgermeister, der sich unter dem Applaus der Besucher bei Rosa Kröger für die Veräußerung des Grundstücks bedankte.

Die Vorsitzenden des TVC Dr. Heinz Wessmann und von BW Galgenmoor Roland Kühn dankten der Stadt, den Nachbarn und den Vereinsmitgliedern für das gemeinschaftliche Engagement. „Wir haben was Unmögliches gedacht, und haben es möglich gemacht“, äußerten sich die beiden Vorsitzenden stolz, „und wir haben eine der besten Anlagen in der Umgebung“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Dank der Stadt und der Vereine richtete sich auch an das betreuende Ingenieurbüro BPR und an die Garten- und Landschaftsarchitekten Horeis und Blatt aus Bremen sowie an die ausführende Firma STRABAG für die angenehme und reibungslose Zusammenarbeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.