Cloppenburg /Mainz Welch ein Auftritt im „aktuellen sportstudio“! Sebastian Plog, seines Zeichens 29-jähriger Innenverteidiger des Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg, hat am Sonnabend im ZDF vor einem Millionen-Fernsehpublikum einen glanzvollen Auftritt hingelegt – nicht nur an der Torwand.

Möglich machte es sein spektakulärer Fallrückziehertreffer am 15. Oktober zum 1:0 im Spiel bei Arminia Hannover. BVC-Co-Trainer Theo Dedes sandte das Tor-Video ein, und nach einem knappen Abstimmungserfolg folgte flugs die Einladung des Senders zur Teilnahme am Torwandschießen. Dort traf „Ploghinho“ auf das Team „Common Goal“, bestehend aus dem Stuttgarter Profi und Ex-Nationalspieler Dennis Aogo und Jürgen Griesbeck. Griesbeck hatte 2017 die Organisation „Common Goal“ aus der Taufe gehoben. Die Idee: Fußballgrößen geben ein Prozent ihres Gehalts ab, um damit überall auf der Welt Straßenfußballprojekte und auch caritative Initiativen zu unterstützen.

Während an der Torwand Aogo und Griesbeck nicht trafen, bewies Abräumer Plog, dass er es auch filigran kann. Je zweimal traf er unten und oben. Den sechsten Versuch jagte der gebürtige Georgsmarienhütter mit gefühlten 100 km/h mit links ins Ziel. Im Studio tosender Applaus. Lohn für den BVC-Spieler: 1000 Euro und ein Trikotsatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das war ein geiles Erlebnis, ein echtes Abenteuer solch eine Sendung auch hinter den Kulissen einmal erleben zu dürfen. Ein Dankeschön an Theo Dedes, der das Ganze angeleiert hat,“ erklärte ein bestens gelaunter Plog am Sonntag unmittelbar vor der Abreise aus Mainz.

An das ZDF verteilte Cloppenburgs Torwandheld jede Menge Lob. „Das war ein ,Rundum-Sorglos-Paket’. Ich durfte kostenlos mit meiner ganzen Familie anreisen. Und die ganze Organisation war sensationell.“ Vor der Sendung durfte Plog noch kurz an der Torwand trainieren. „Da lief’s schon ganz gut. Als dann in der Sendung der zweite Versuch drin war, schwand die Nervosität. Beim letzten Versuch bin ich dann volles Risiko gegangen“, sagt er.

Aber auch im Gespräch mit Moderator Jochen Breyer haute der BVCer so richtig einen raus. „Ich habe mich nach tollen Gesprächen vor der Sendung spontan entschlossen, Mitglied bei ,Common Goal’ zu werden.“ Erneut Riesenapplaus im Studio. Damit befindet er sich jetzt neben Aogo in Gesellschaft von Stars wie Mats Hummels, Juan Mata, Shinji Kagawa und Trainer Julian Nagelsmann.

„Das ist eine tolle, seriöse Sache. Ich bin jetzt der erste Amateurkicker, der mitmacht. Und das macht mich schon ein wenig stolz“, so Plog. Freuen würde er sich, falls sein Auftritt viele weitere Fußballer, aus welchen Klassen auch immer, animieren würde, mitzumachen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.