Cloppenburg Die C-Junioren-Fußballer der JSG Höltinghausen/Emstek haben ihren Heimnimbus in der Bezirksliga gewahrt. Sie trennten sich am vergangenen Samstag vom VfL Stenum 3:3 (0:2). Der Ligakonkurrent Hansa Friesoythe spielte ebenfalls unentschieden. Die Friesoyther kamen gegen den VfL Wildeshausen trotz einer starken zweiten Halbzeit nicht über ein 1:1 hinaus.

a-junioren

Niedersachsenliga, MTV Gifhorn - BV Cloppenburg 2:1 (1:1). Die Gifhorner erwischten den besseren Start. Der Mittelstürmer des MTV brachte sein Team in Front (9.). Die Cloppenburger fanden im Anschluss auch ins Spiel. Sie spielten forsch nach vorne, aber Jan-Ole Rahenbrock und Justin Heinz ließen ihre Möglichkeiten ungenutzt. In der 23. Minute landete der Ball nach einem kernigen Einsatz von Heinz bei Henry Iddau, der aus dem Gewühl heraus das 1:1 markierte.

In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in der die Cloppenburger allerdings mit dem Schiedsrichter haderten. Einmal forderten die BVCer einen Elfmeter, den der Referee aber nicht gab, und ein anderes Mal zeigten sie ihr großes Unverständnis über den gegebenen Elfmeter für Gastgeber Gifhorn (52.).

Dies sei ein höchst fragwürdiger Elfmeter gewesen, sagte BVC-Coach Peter Siemer. Dem MTV war dies egal. Gifhorn verwandelte den Elfmeter zum 2:1. Der BV Cloppenburg besaß im Anschluss durch Lukas Moormann und Tom Lizenberger zwei Ausgleichsmöglichkeiten.

c-junioren

JSG Höltinghausen/Emstek - VfL Stenum 3:3 (0:2). Die JSG-Akteure begannen nervös, obwohl sie eigentlich mit einer breiten Brust hätten auflaufen können. Schließlich wussten sie bisher in der Rückrunde zu überzeugen. Der nervöse Start spielte indes den Gästen in die Karten. Sie erzielten zwei frühe Tore (7., 10.). Dabei profitierten sie von zwei Abwehrfehlern der Hausherren.

In der zweiten Halbzeit lief es für Höltinghausen/Emstek deutlich besser. Die JSG erspielte sich mehrere gute Gelegenheiten. Allerdings fehlte es an der nötigen Konsequenz im Abschluss. In der 56. Minute war der Biss allerdings vorhanden. Nach einer Ecke drückte Hannes Wernke den Ball aus dem Gewühl heraus über die Torlinie. Während die JSG-Fans nun eimerweise Hoffnung schöpften, dass ihr Team eine Aufholjagd startet, wurde diese jedoch von den Gästen torpediert.

Der VfL startete einen Konter, den der JSG-Torhüter Yannick Irmer per Parade ausbremste. Aber kurze Zeit später war er bei einem 25-Meter-Schuss des VfL machtlos (61.). Jetzt schien die Messe gelesen, aber es kam anders. Der Gastgeber kämpfte sich ins Spiel zurück. Alan Ließ verkürzte per Freistoß-Tor auf 2:3 (63.). Vier Minuten später traf Julian Wessels per Kopf nach einer Ecke von Ließ zum verdienten Ausgleich.

„In einem guten Spiel zwischen zwei Teams aus dem oberen Drittel der Tabelle gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden“, teilte Bastian Wessels vom JSG-Trainerteam mit. Das Rückspiel zwischen beiden Mannschaften steigt am Dienstag, 4. Juni, in Stenum.

Kader JSG Höltinghausen/Emstek: Mensing, Julian Wessels, Zejnilovic, Vorwerk, Lanfer, Ostendorf, Thölking, Stubbe, Müller, Ließ, Brinkmann, Gansel, Wernke, Irmer, Plate, Wagner.

Hansa Friesoythe - VfL Wildeshausen 1:1 (0:1). Die Gäste erzielten nach einem Freistoß die frühe Führung (2.). An diesem frühen Gegentor hatten die Hansa-Spieler lange zu knabbern. Nachdem sie sich von diesem Schock erholt hatten, entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Dicke Torchancen gab es allerdings nicht zu sehen.

Mit Wiederbeginn dominierte Hansa das Spiel. Die Friesoyther erarbeiteten sich Chancen. So besaß Noah Wagner die Chance zum Ausgleich. Doch der Ball flog gegen die Latte.

Dann bekamen die Friesoyther einen Elfmeter zugesprochen. Wagner verwandelte in der 52. Minute souverän. Der Ausgleichstreffer setzte neue Kräfte frei. Hansa drängte, angetrieben von Mittelfeldspieler Kaan Yasin, auf das Siegtor. Es gab auch zwei Schusschancen für Friesoythe, die Wildeshausens Torhüter aber parierte. Somit mussten sich die Hansa-Talente mit einer Punkteteilung zufriedengeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.