Cloppenburg /Henstedt-Ulzburg Mit Vollgas-Fußball das Dutzend in Henstedt-Ulzburg vollgemacht: Die Zweitliga-Spielerinnen des BV Cloppenburg haben am Sonntag das Achtelfinale des DFB-Pokals erreicht. Wenige Wochen nach dem 6:0-Heimsieg im Punktspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg warfen sie denselben Gegner mit einem 6:2-Auswärtssieg aus dem Pokalwettbewerb. „Obwohl wir diesmal zwei Tore kassiert haben, waren wir besser als im Punktspiel“, lobte Tanja Schulte, die den BVC zusammen mit Imke Wübbenhorst trainiert, ihr Team. „Das war ein richtig gutes Spiel mit einer überragenden Jana Radosavljevic.“

Allerdings hatte das Spiel mit einer kalten Dusche für die Gäste, die mit Neuzugang Vanessa Fischer anstelle der Stammtorhüterin Nienke Olthof angetreten waren, begonnen. In der zweiten Minute stand Christin Meyer frei am zweiten Pfosten und leitete einen Eckball mit dem Kopf zur Führung des Schlusslichts der zweiten Liga ins Netz weiter.

Das 1:0 hätte allerdings schon vier Minuten später Geschichte sein können: Radosavljevic traf in der sechsten Minute den Innenpfosten des Gastgeber-Gehäuses, von dem der Ball zurück ins Feld sprang. Neun Minuten später war er dann aber drin: Lysanne van der Wal hatte von einer tollen Vorarbeit der groß aufspielenden Radosavljevic profitiert und frei vorm Tor zum 1:1 eingeschoben (15.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenn es für die Gastgeberinnen gefährlich wurde, war meist Radosavljevic beteiligt. Die Neuseeländerin mit serbischen Wurzeln leitete dann auch das 2:1 für den BV Cloppenburg ein. Nach ihrem Pass in die Tiefe nutzte Agnieszka Winczo ein Missverständnis in der Abwehr der Gastgeberinnen, um zur BVC-Führung einzuschieben (29.).

In der 35. Minute hätte Winczo erhöhen können, aber sie scheiterte im Eins-gegen-eins an SVH-Torhüterin Bianca Weech. Doch auch Henstedt-Ulzburg vergab vor der Pause noch eine gute Chance. Linda Ottlinger verfehlte das Gäste-Gehäuse mit einem Schuss aus der Drehung knapp (38.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte gab es zunächst Chancen auf beiden Seiten, aber dann konnte der BVC die Begegnung innerhalb weniger Minuten entscheiden: Athanasia Moraitou schickte Winczo in der 58. Minute mit einem tollen Pass in die Tiefe, und die Torjägerin traf im zweiten Versuch zum 3:1. Vier Minuten später erhöhte die gerade erst eingewechselte Jannelle Flaws auf 4:1. Die US-Amerikanerin traf aus kurzer Distanz, nachdem sich Radosavljevic mal wieder über links durchgesetzt und in den Fünf-Meter-Raum gepasst hatte.

Wiederum nur drei Minuten später konnte dann Radosavljevic ihre starke Leistung krönen. Winczo war im Gäste-Strafraum gefoult worden, und die Neuseeländerin verwandelte den fälligen Elfmeter zum entscheidenden 5:1.

Zwar konnte Vera Homp nach einem Fehler Nadine Lukers verkürzen (70.), brenzlig wurde es für den BVC aber nicht mehr. Ganz im Gegenteil: Flaws setzte in der 86. Minute nach einem Fehler in der SVH-Abwehr den Schlusspunkt zum 6:2.

„Wir können sehr zufrieden sein. Auch Vanessa, der wir einfach mal Spielzeit geben wollten, hat ihre Sache im Tor gut gemacht“, sagte Schulte.

BVC: Fischer - Löwenberg, Luker, Bresonik, Boon (59. Flaws)- Johanning, Moraitou - Dimitriou, van der Wal (68. Müller) - Radosavljevic, Winczo (69. Drescher).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.