Cloppenburg Handball-Oberligist TV Cloppenburg ist auf einem guten Weg, auch wenn niemand nach dem zweiten Testspiel und sechs Wochen vor Saisonbeginn den 33:29 (15:15)-Erfolg in heimischer Halle gegen den Drittliga-Aufsteiger OHV Aurich überbewerten will. Die Gäste, ohne fünf Stammkräfte angereist, zeigten jedoch Ehrgeiz, vor allem als der TVC nach ausgeglichener erster Halbzeit danach auf 22:18 (39.), 28:23 (49.), 31:26 (52.) wegzog. Auffällig war die sehr hohe Laufbereitschaft und das schnelle Umschalten beim TVC, so dass viele Tore aus der ersten Welle heraus entstanden.

„Das war schon ganz gut, zumal die Jungs den Ball noch sehr selten gesehen und in der Hand hatten“, freute sich Trainer Barna-Zsolt Akacsos, der munter durchwechselte und nach 17 Minuten sogar einmal eine komplette Sechs austauschte.

Erstmals im TVC-Trikot mit dabei war Robin Imhorst. Der 20-jährige Linkshänder hat in dieser Woche den TVC-Verantwortlichen zugesagt. Er kommt von der SG Teuto Handball, die in der vergangenen Saison in der Landesklasse den zweiten Platz belegte und in der Aufstiegsrelegation an der Reserve des TvdH Oldenburg gescheitert war. Der Rückraumspieler war in der vergangenen Saison mit über acht Toren pro Spiel der überragende Torschütze der Landesklasse und das zum dritten Mal. Bemerkenswert vor allem, weil Imhorst in den beiden ersten Jahren noch A-Jugendspieler war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Student freut sich riesig auf die Aufgabe beim TVC: „Ich bin sehr motiviert, an meine Grenzen zu gehen und habe das Ziel, mich täglich zu verbessern. Die TVC-Verantwortlichen haben mir trotz meiner Unerfahrenheit ein super Gefühl gegeben, dass ich mich hier entwickeln kann.“ Da er bisher immer bei der SG Teuto beziehungsweise dem Vorgängerverein gespielt hat, fällt ihm dieser Schritt extrem schwer.

Der TVC sieht viel Potenzial im jungen Spieler. Maik Niehaus: „Robin ist ein junger Spieler, an dem wir noch sehr viel Gefallen finden werden. Abgesehen davon, dass wir natürlich auf dieser Position nach Verstärkungen gesucht haben, ist er deshalb hochinteressant, weil wir sein Talent noch weiter fördern und ihn zu einem starken Oberligaspieler formen können. Das Zeug dazu hat er allemal.“

Eine sehr attraktive Möglichkeit für die TVC-Fans, die eigene Mannschaft zu Hause zu beobachten, besteht am Donnerstag, 8. August. Dann ist der Bundesligist und Europapokalteilnehmer MT Melsungen in der Halle an der Leharstraße zu Gast (Anwurf: 19.30 Uhr). Karten für dieses Highlight gibt es im Vorverkauf bei Intersport, bei Brillen Reher, bei der TVC-Geschäftsstelle oder im Online-Ticket-Shop unter: www.tickets.tvc-handball.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.