Cloppenburg Die starke männliche A-Jugend des TV Cloppenburg konnte wegen dem Sportverbot im Landkreis Cloppenburg kein Relegationsspiel zur Handball-Oberliga-Vorrunde bestreiten und startet nun in der Landesliga. „Das ist für uns nur sehr schwer zu akzeptieren und hat bei meinen Jungs zu einer großen Enttäuschung geführt“, hatte TVC-Coach Dirk Maschke bis zuletzt auf eine Gnadenregel beim Verband gehofft.

Starker kAder

Trotz der Abgänge von Joschi Mick und Tim Behrens (beide TvdH Oldenburg) und der Rückkehr des lange verletzte Peter Gronotte sowie der Hinzunahme des überragende B-Jugend-Spieler Tom Engelhardt war der TVC klarer Favorit. Größter Konkurrent wäre der TV Georgsmarienhütte gewesen, der sich erwartungsgemäß mit 4:0-Punkte durchsetzen hat. „Wir haben vor zwei Jahren den TVG in der Tabelle hinter uns gelassen und im vergangenen Jahr in der Relegation gegen die TVG auswärts mit 17:8 gewonnen“, blickt Maschke zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der HVN hatte nachdem feststand, dass der TVC nicht mehr aktiv ins Geschehen eingreifen konnte, um eine Stellungnahme gebeten. „Ich hatte von Anfang an Bauchschmerzen dabei, dass eine Entscheidung Pro TVC und gegen den TVG am Grünen Tisch vor allem in Georgsmarienhütte kaum vermittelbar gewesen wäre“, blickt TVC-Abteilungsleiter Christian Bien kritisch auf den Weg der Entscheidungsfindung zurück und fügt hinzu: „Für mich wäre eine Aufstockung der Oberliga-Vorrunde sicher eine gute Lösung gewesen. Einen ähnlichen Weg ist zuletzt der DHB zum Beispiel bei der weiblichen A-Jugend Bundesliga gegangen, um Corona-bedingt Härtefälle zu vermeiden.“

ALternative ungenutzt

„Für den HVN hätte sich sogar eine Lösungsmöglichkeit ergeben, denn der bereits qualifizierte HV Lüneburg hatte seine Mannschaft zurückgezogen“, berichtet TV-Spielwart Karl-Heinz Thieken. Statt mit einer Gnadenregelung zu Gunsten des TV Cloppenburg den freien Platz zu besetzen, zog es der Spielausschuss vor, gleich zwei Teams aus der Vorrunden Gruppe 1 (Braunschweig/Hannover) aufzunehmen. Hier lagen die JSG Weserbergland und der SV Stöckheim gleichauf und das direkte Duell war 33:33 ausgegangen. Das vorsorgliche 7-m-Werfen hatte die JSG entschieden. „Mit dem sportlich gescheiterten SV Stöckheim hatte der Verband am Ende mehr Gnade“, zeigt Thieken nur wenig Verständnis. Christian Bien fügt hinzu. „Natürlich ist das dort eine knappe Entscheidung gewesen. Unser Team hatte aber leider noch nicht einmal die Möglichkeit für eine kappe Entscheidung.“

Grundsätzlicher Tenor war dabei, dass die Teilnahme an der höchsten Spielklasse des HVN über eine sportliche Qualifikation erfolgen muss. Eine Ausnahme hätte eine äußerst stichhaltige Begründung als Grundlage bedurft. Dies war für uns beim TV Cloppenburg nicht gegeben. Zum einen war die vorgelegte Darstellung zur Mannschaft nicht sehr aussagekräftig und im Weiteren auch nicht vollständig, so die Antwort von Olaf Bunge, HVN-Jugendspielwart. „Wir glauben, dass wir schon gute Gründe für unser Anliegen aufgeführt haben, leider waren in unserer Begründung auch ein paar Lücken. Diese Lücken waren allerdings vor der Entscheidungsfindung bereits geklärt worden“, sieht Christian Bien diesen Stockfehler eher als willkommene Möglichkeit für eine Begründung seitens des HVN für die Ablehnung einer Sonderlösung.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.