Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer  einigen sich doch
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Entschädigung Von Dieselkunden
Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer einigen sich doch

Cloppenburg Die abschließenden Preisgeld-Turniere des Fördervereins Jugendfußball des BV Cloppenburg bildeten den Höhepunkt. Vor allem die Einführung der Viertelfinalspiele hat sich bewährt, der Turniersieger Hanse Lübeck wäre sonst schon in der Gruppenphase ausgeschieden.

A-Junioren

Zehn Mannschaften, darunter Hansa Friesoythe als Qualifikant, kämpften um das Preisgeld. In Gruppe 1 (Formen Cloppenburg) ging es sehr spannend zu. Drei Teams waren punktgleich, entschied der direkte Vergleich. Erster wurde der FC Förderkader René Schneider (10:8-Tore, 7 Punkte) vor Hansa Friesoythe (9:8, 7), JFV A/O/Heeslingen (9:6, 7), JFV Hanse Lübeck (5:8, 4) und dem VfL Theesen (3:6, 3) als Titelverteidiger.

Souveräner Sieger in Gruppe 2 (Intersport Cloppenburg) wurde der zweite Qualifikant, der HSC Hannover (12:5, 12), gefolgt vom BV Cloppenburg (13:8, 6), Viktoria Georgsmarienhütte (11:11, 6), dem SC Münster 08 (9:9, 6) und die SV Drochtersen/Assel (4:16, 0). Dass sich die daran anschließende Viertelfinal-Runde bewährt hat, zeigte dieses Turnier, denn sonst wäre der spätere Sieger, die JFV Hanse Lübeck, als Gruppenvierter vorzeitig ausgeschieden.

Aber dieses Team steigerte sich von Spiel zu Spiel, aber auch Hansa Friesoythe (3:2 gegen Georgsmarienhütte) und der BV Cloppenburg (4:3 nach Neunmeterschießen gegen Heeslingen) erreichten das Halbfinale. Dort war für Hansa Friesoythe mit dem 3:4 nach Neunmeterschießen gegen Lübeck Endstation. Aber Platz drei (2:1 gegen den Förderkader René Schneider) war ein toller Erfolg. Noch weiter kam der BV Cloppenburg, der mit 5:1 den Förderkader bezwang. Auch das Finale war wie das Viertel- ud das Halbfinale spannend. Mit 3:2 setzte sich das sich immer mehr steigernde Team aus Lübeck verdient durch.

Lübeck stellte mit Louis Mickeleit den besten Spieler und mit Joel Zimmermann den besten Torhüter, der in zwei Penaltyschießen fünf Neunmeter entschärfte. Drei Schützen mit je sechs Treffern spielten im Stechen ihren besten Schützen aus. Johannes Heitgerken (BVC) gewann vor Justin Heinz (Hansa) und Henry Iddau (BVC).

B-junioren

Hier traten zwölf Teams an. In Gruppe 1 (Kampsen Cloppenburg) musste der direkte Vergleich über die ersten drei Ränge entscheiden. Es siegte die JFV Ahlerstedt/Otterndorf (10:7, 10) vor dem SC Münster 08 (11:9, 10) und dem JFV Verden/Brunsbrock (10:6, 10). SW Essen (8:6, 7), BW Lohne (11:12, 6) und der Titelverteidiger Kickers Emden (2:12, 0) folgten.

In Gruppe 2 (Stahlhallen Janneck Molbergen) setzte sich der SV Rödinghausen (17:8, 13) souverän vor dem SC Göttingen 05 (19:10, 10) an die Spitze, gefolgt vom VfL Westercelle (11:13, 6). Spannend wurde der Kampf um Platz vier, der noch fürs Viertelfinale reichte. Hier hatte der JFV Calenberger Land (9:10, 4) vor der SpVg 20 Brakel (10:21, 4) und dem Gastgeber BV Cloppenburg (8:12, 4) den besseren direkten Vergleich vorzuweisen. Der BVC hatte nicht seinen besten Tag erwischt, war vor allem defensiv zu anfällig.

Nach spannenden Duellen im Viertelfinale standen sich im Halbfinale die JFV Ahlerstedt/Otterndorf und der SC Göttingen 05 gegenüber, das die 05-er mit 2:0 gewannen und so im Finale auf den SC Münster 08 (3:0-Sieger über SW Essen) trafen. Hier gewann der SC Göttingen 05 mit 2:0 zwar überraschend, doch als insgesamt bestes Team vollkommen verdient. Ihre besten Torschützen machten nach je sechs Toren im Stechen den besten Schützen des Turniers unter sich aus. Es gewann Tarkan Tahiri gegen Til Sieger. Bester Spieler wurde Alexander Wietkötter (Münster), bester Torwart Alexander Stripling (Heeslingen). Hannes Hettwer und Xaver Scheibel (Bethen) leiteten wie auch bei den A-Junioren Jörn Kösters (SV Thüle) und Sebastian Lampe (SC Kampe/Kamperfehn) als Schiedsrichter exzellent. Hettwer hatte zuvor das Männer-Turnier bis 23 Uhr geleitet, stand tags darauf um 10 Uhr beim B-Jugend-Turnier schon wieder bereit.

C-Junioren

Das mit 15 Mannschaften, verteilt auf drei Gruppen, hochwertigste Turnier, wies drei Regionalligisten und zahlreiche Spitzenteams aus Landes- und Verbandsligen auf. Kurzfristig war der JFV Rehden nachgerückt, da der Förderkader René Schneider abgesagt hatte. Hansa Friesoythe verkaufte sich trotz nur Platz fünf gut, aber technische Mängel bedeuteten zu viele Gegentore. Gastgeber JSG Cloppenburg agierte spielerisch stark, hatte im Abschluss Probleme und erwischte eine Hammergruppe, aus der drei Teams ins Halbfinale kamen.

In Gruppe 1 (HFC Immobilien Cloppenburg) setzte sich der JFV Rehden (8:3, 9) durch vor dem JFV Verden/Brunsbrock (8:7, 9), dem VfB Waltrop (7:5, 6), dem SC Hemmingen-Westerfeld (4:6, 4) und der JSG Cloppenburg (4:10, 1). In Gruppe 2 (Brandsohle Cloppenburg) wurde das JLZ Emsland (11:3, 10) Gruppensieger vor Titelverteidiger VfL Osnabrück (11:5, 7), BW Lohne (8:8, 4), V.V. Heiligerlee Niederlande (7:14, 2), und Hansa Friesoythe (4:11, 2). In Gruppe 3 (August Bruns Cloppenburg) gelang dem Wedeler TSV (15:6, 12) ein Durchmarsch gefolgt vom VfL Lohbrügge (10:7, 9), der SpVg 20 Brakel (7:8, 4), Viktoria Berlin (5:10, 3), und dem VfR Wellensiek-Bielefeld (5:11, 1).

Ins Finale zogen der Titelverteidiger VfL Osnabrück (3:2 gegen Verden/Brunsbrock) und der VfB Waltrop (6:1 gegen Rehden) ein. Hier siegte der Tabellenführer der Verbandsliga Westfalen aus Waltrop mit 3:0, der sich kontinuierlich gesteigert hatte. Das Spiel um Platz drei gewann Verden/Brunsbrock mit 4:2 über Rehden.

Als bester Spieler wurde Jeyhun Hajiyev (Waltrop), als bester Torhüter Jan Marco Krein (Verden/Brunsbrock) ausgezeichnet. Mit acht Treffern bester Torschütze wurde Felix Schrein (Wedel). Ein dickes Lob ging auch an die Schiedsrichter Felix Nelißen (DJK Stapelfeld) und Jonas Fresenborg (BW Ramsloh).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.