Cloppenburg /Garrel Die Frauen des TV Cloppenburg halten den Zwei-Punkte-Rückstand auf den Tabellenführer SV Vorwärts Nordhorn. Die Männer des BV Garrel verloren knapp.

Handball, Frauen Landesliga: TV Cloppenburg - BW Lohne 25:22 (15:13). Mit einem Erfolg geht der TV Cloppenburg in die Winterpause, die am 2. Januar mit dem ersten Training endet. Trainer Theo Niehaus lobte sein Team für eine kampfstarke Vorstellung, denn die Gäste hielten, wie von ihm erwartet, voll dagegen. So wechselte im ersten Abschnitt die Führung mehrmals, führte Lohne in der 45. Minute mit 20:19. Doch als Maria Kalvelage in Unterzahl zum 20:20 ausglich (50.),war dies das Signal zum starken TVC-Endspurt. Lea Hillmer, vor der Pause noch auf den Ellbogen gefallen, setzte per Doppelschlag zum 22:20 nach (53.), ehe Lena Büssing (2) und Britt-Sophie Kohlsdorf zum 25:21 (58.) alles klar machten. Pech hatte Katrin Hobbie, die sich eine Rippenprellung zuzog.

TVC: Backhaus, Tiedeken - Klostermann (1), Hobbie, Germann (3), Büssing (7/3), Boch (1), Kohlsdorf (3), Neelen, Klein (2), Hillmer (4), Kalvelage (4).

Landesklasse Nord: Wilhelmshavener SSV II - BV Garrel II 32:15 (14:4). Mit nur sieben Feldspielerinnen und Torhüterin Lina Fischer angereist, war der Gast chancenlos, zumal der WSSV zusätzlich zwei Spielerinnen aus dem Oberliga-Team aufgeboten hatte. Zu vielen verletzungsbedingten Ausfällen kommt auch noch Top-Torjägerin Alisha Aumann hinzu, die nach Fingeroperation etwa acht Wochen ausfällt. Luisa Hogeback (Knieverletzung) kann erst Mitte Februar wieder mitwirken. So wehrte sich der Tabellensiebte tapfer, ließ sich vom 4:14 zur Pause nicht schocken, ehe ab dem 10:20 (45.) allmählich die Kräfte schwanden, da im Gegensatz zum Gastgeber die Wechselmöglichkeiten fehlten.

BVG II: Fischer - Möller (7/2), Burhorst, Schierhold (3), Hülskamp, Meininger (1), H. Gerken (1), Roelfes (3).

Männer Landesklasse Nord: HSG Hude/Falkenburg - BV Garrel 31:28 (14:11). Das Schlusslicht hielt beim Tabellenfünften jederzeit mit, holte ein 4:9 (18.) schnell auf und war auch nach der Pause dank guter Abwehr mit Routinier Hermann Koch im Tor und auch dank guter Angriffsleistung stets auf Augenhöhe. In der Endphase hatte der Gast ein wenig Pech mit Schiedsrichterentscheidungen. So verhinderte unter anderem eine Unterzahl den 27:28-Anschluss (56.), so dass sich die HSG ins Ziel rettete. An diesem Samstag (15 Uhr) erwartet Garrel den Spitzenreiter HSG Neunburg/Bockhorn zum letzten Spiel des Jahres.

Da der BVG, wie Spielertrainer Michael Siemer berichtete, der kommende Saison gerne wieder in der Verbands- oder Oberliga spielen würde, ab der Saison 2020/21 nicht mehr auf Landesebene spielen wird, geht es für den Rest der Saison vor allem darum, sich mit viel sportlichem Ehrgeiz fair zu verabschieden.

BVG: Koch - Th. Grotjan, Ph. Kettmann, S. Grotjan (2), van Schaik (5), J. Kettmann (4), Siemer (13/5), Kröger (1), Marks (1), Meyer (1), Endemann (1).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.