Cloppenburg Die Trainingspläne einschließlich der Vorbereitungsspiele stehen fest – Frauenfußball-Zweitligist BV Cloppenburg startet an diesem Montag um 18.30 Uhr mit dem ersten Training. Trainerin Imke Wübbenhorst, der mit Kea Eckermann eine Co-Trainerin an der Seite steht, können zusammen an die sportliche Arbeit gehen. Die andere, die organisatorische Arbeit liegt weiter in den Händen von Tanja Schulte.

Doch Schultes Vertrag lief zum 30. Juni aus, momentan arbeitet sie in einem vertraglosen Zustand, hat die Planungen und die Gespräche mit dem Kader geführt, doch ihr Kontrakt mit dem Notvorstand fehlt noch. „Ich bin zwar zuversichtlich, dass wir uns einigen, fixiert ist aber noch nichts“, sagt Schulte, die seit Donnerstagmittag einen weiteren Erfolg verzeichnete.

Denn Torjägerin Agnieszka Winczo, zweimal als Torschützenkönigin vom DFB geehrt, dabei in acht Jahren beim BVC in 121 Spielen 87 Treffer erzielt und 63 Länderspiele für Polen absolviert, gab ihre Zusage für eine weitere Saison. „Aga hat eine herausragende Einstellung. Kein Training, kein Testspiel oder Pflichtspiel, wo sie nicht an ihre Leistungsgrenze geht“, ist Wübbenhorst froh, dass Winczo erneut ihre Zusage gegeben hat. „Ich bin sehr erleichtert und froh, dass uns Aga erhalten bleibt. Ich mache keinen Hehl daraus, dass sie unsere Schlüsselspielerin ist und zu den wichtigsten Akteurinnen im Team zählt“, freut sich Schulte, die mit einem 23 Spielerinnen umfassenden Kader in die harte, erstmals eingleisige Zweite Liga gehen kann, noch mit einer Mittelfeldspielerin im Gespräch ist und gerne noch eine Torhüterin verpflichten möchte.

Fehlt eigentlich nur noch der Vertag mit Schulte. Yilmaz Mutlu aus dem BVC-Notvorstand weilt zurzeit im Urlaub und kehrt am 11. Juli zurück. Er versicherte aber im Gespräch mit der NWZ am gestrigen Nachmittag per Telefon aus seinem Feriendomizil, dass er sehr zuversichtlich sei, mit Tanja Schulte Einigung zu erzielen. „Es ist Pech, dass ich erst am Mittwoch zurück bin, aber der Urlaub war längst geplant, bevor ich in den Notvorstand des BVC kam“, erklärte er die unglückliche Terminüberschneidung. „Wir werden sicher kommende Woche alles endgültig regeln können“, sagte Mutlu.

Unabhängig vom genauen Spielplan, der Ende der kommenden Woche vom DFB abgesegnet sein wird, hinzu kommt, dass erst am 11. oder 12. August die erste Runde im DFB-Pokal ausgelost sein wird, hat Schulte als sportliche Leiterin, die auch als erfahrene Trainerin dem Duo Wübbenhorst/Eckermann zur Seite stehen wird, den Vorbereitungsplan ausgearbeitet. So findet am Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr in Emmen das erste Testspiel gegen den SC Heerenveen statt. Es folgen am Montag, 16. Juli, ein Spiel beim SV Gehlenberg (19 Uhr) und am Samstag, 21.Juli, in Möhlenwarf ein Test gegen die SpVg Aurich (18 Uhr). Bei den Männern des TuS Falkenberg wird am Dienstag, 24. Juli, um 19 Uhr gespielt, ehe am Samstag, 28. Juli, in Hemmelte der TuS Schwachhausen der Gegner ist (Anpfiff: 13.30 Uhr). Am Freitag, 3. August kommt es in Hengelo zum Duell mit Twente Enschede (18 Uhr), ehe am Sonntag, 5. August, ab 14 Uhr bei Borussia Bocholt, das Testspielprogramm beendet wird. Am Wochenende 17./19. August startet die Saison.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.